Neustädter Schandfleck kommt weg: DVZ wird abgerissen

2. Mai 2013 | Vermischtes | 7 Kommentare

Das ehemalige Datenverarbeitungszentrum (DVZ) in Halle-Neustadt soll noch in diesem Jahr abgerissen werden. „Eine entsprechende Ausschreibung der Abbruchleistung hat es bereits gegeben“, so Dr. Markus Folgner, Referent des Oberbürgermeisters, gegenüber HalleSpektrum.de.

Unterstützt wird der Abriss mit Fördermitteln aus dem Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“. „Die Stadt Halle (Saale) sowie das Land Sachsen-Anhalt und der Bund unterstützen damit die Beseitigung eines städtebaulichen Missstandes“, so Dr. Folgner.

Das Gebäude an der Nietlebener Straße steht seit 2004 leer. Seit dem haben Randalierer dem Gebäude arg zugesetzt. Alle Scheiben sind eingeschlagen, mehrfach hatte es in dem Haus gebrannt. Erst am 1. Mai loderten die Flammen in der 3. Etage des Hauses. Zudem haben sich Buntmetalldiebe im Anfang der 70er errichteten DVZ zu schaffen gemacht.

Pläne für die Flächen gibt es übrigens auch schon. Platz für Einzelhandel soll geschaffen werden.

Print Friendly, PDF & Email
7 Kommentare

Kommentar schreiben