Neues Finanzamt: Baustart nächste Woche

16. Mai 2014 | Vermischtes | 1 Kommentar

Am kommenden Dienstagnachmittag ist an der Spitze Baustart für das neue Finanzamt in Halle (Saale). Im Rahmen eines Festaktes werden Jens Bullerjahn (Finanzminister des Landes Sachsen-Anhalt), Dr. Bernd Wiegand (Oberbürgermeister der Stadt Halle) sowie Klaus Papenburg (GP Papenburg Hochbau GmbH) den Grundstein legen.
finanzamt1
Auf 19.300 Quadratmeter Nutzfläche soll das Finanzamt, das derzeit in einem maroden Plattenbau am Gimritzer Damm untergebracht ist, Platz finden. Unter dem 5-geschossigen Neubau soll eine Tiefgarage für die Mitarbeiter das Parkplatzproblem vor Ort lösen. Rund 36 Millionen Euro sollen in den Neubau investiert werden. Errichtet wird das Gebäude im Rahmen eines PPP-Modells (Public Private Partnership) durch die Firma Papenburg, der das Grundstück auch gehört. Das Unternehmen ist für Baukosten, Finanzierung und Instandhaltung verantwortlich. Das Land zieht mit seinen 440 Mitarbeitern als Mieter ein und zahlt die Kosten über 25 Jahre in Raten zurück. Monatlich sind je Quadratmeter Nutzfläche 8,80 Euro fällig, demnach muss das Land insgesamt ca. 51 Mio Euro an Papenburg zahlen. Darin enthalten sind auch die Grundstückskosten, die Finanzierung und die Instandhaltung des Neubaus.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben