Neubauten in Dölau: „Es passt einfach nicht“

1. September 2015 | Vermischtes | 1 Kommentar

Am Mittwochabend will die Hallesche Stadtverwaltung die Pläne für das Neubauprojekt am ehemaligen Heideschlösschen präsentieren. Die GWG plan 6 Neubauten mit 39 Wohnungen und eine Tiefgarage mit 60 Stellplätzen.
heideschlösschen
Eine Anwohnerinitiative kämpft weiter gegen die Pläne. Durch das Vorhaben entstehe ein „Klein-Halle-Neustadt“ durch „ortsuntypische, zu hohe, unangepasste Gebäude“. Dadurch sinke Attraktivität und Wohnqualität in ganz Dölau. Daneben komme es zu einer Störung des Grund- und Schichtenwassers, denn im Baugebiet laufen eine Wasserströmung von der Heide und eine aus Richtung Nachtigallenweg zusammen. Es fehle ein Hydrogeologisches Gutachten. Zudem komme es zu einer Überlastung des Hechtgrabens, des Verkehrssystems und weiterer Infrastruktur. „Es passt einfach nicht!!!“, so die Bürgerinitiative.

Die Initiative macht auch Stadt und GWG Vorwürfe. „Das Verfahren wurde extra in den Sommer gelegt, damit Sie und alle anderen es übersehen.“ Deshalb kündigt die Initiative Proteste zur Bürgerversammlung an. Diese findet am Mittwoch um 17 Uhr bei den Halleschen Behindertenwerkstätten im Blumenauweg statt.

Print Friendly, PDF & Email