Nach Brand in der Südstadt: Malerarbeiten im Treppenhaus beginnen

9. Dezember 2014 | Vermischtes | Keine Kommentare

Anderthalb Wochen nach dem Brand mit drei Toten in der Grenobler Straße 10 gehen nun die Instandsetzungsarbeiten im Flurbereich weiter.
brand grenobler
In der vergangenen Woche wurden zunächst die durch den Brand verursachten Rußrückstände im Treppenhaus entfernt. Heute begannen die malermäßigen Arbeiten in diesem Bereich. „Wir hoffen, unseren Mietern dadurch ein wenig Normalität zurückgeben zu können“, so HWG-Sprecher Steffen Schier.

Die HWG erwartet in den kommenden Tagen das in Auftrag gegebene Gutachten zum baulichen Zustand der Wohnung und des vom Brand betroffenen Fassadenabschnittes. Dieses bildet die Grundlage, um weitere notwendige Instandsetzungs- und Sanierungsmaßnahmen ableiten zu können.

Seit dem Brand steht die HWG im Kontakt zu allen Mietern, die aufgrund des Brandes und der damit verbundenen Folgen ihre Wohnungen verlassen mussten. Bisher wurden vier Mietparteien der Grenobler Straße 10 auf eigenen Wunsch neue Wohnungen im Bestand der HWG vermittelt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben