Mitmachen für Groß und Klein: Zirkus Klatschmohn startet in die neue Saison

9. Mai 2015 | Vermischtes | Keine Kommentare

Auf dem Roßplatz in Halle (Saale) herrscht ab sofort wieder buntes Treiben, Kindergelächter ist zu hören. Das Zentrum für Zirkus und bewegtes Lernen e. V. (ZZB) hat am Samstag seinen Sommerzirkus eröffnet, die Zelte stehen.

Zum Auftakt bekamen Besucher schon mal einen kleinen Eindruck dessen, was die kleinen Künstler drauf haben. Die Zirkuskinder zeigten in mehreren kleinen Shows ihr Können auf der Laufkugel, in der Luftartistik, mit Jonglierball und Diabolo, in der Akrobatik und anderen Zirkuskünsten. Auf großen Kugeln wurde gelaufen oder Shows im Vertikaltuch. Umrahmt wurde das Programm von einem Benefizflohmarkt. Außerdem gab es selbstgebackenen Kuchen.

Vor vier Jahren hat Jürgen Wiehl das Zirkusprojekt am Roßplatz ins Leben gerufen. Er hob die Zusammenarbeit mit vielen halleschen Schulen zusammen, so der Lessingschule, der Wolfgang-Borchert-Schule, der Pestalozzischule und der IGS. Doch auf Dauer soll der Roßplatz, ungünstig gelegen zwischen mehreren Hauptverkehrsstraßen, nicht das Domizil bleiben. „Wir suchen einen neuen, dauerhaften Standort“, sagte Kulturdezernentin Judith Marquardt.

Im Sommer gehen die kleinen Künstler wieder auf Tournee. Für Schulen, Horte, Kitas und andere Kinder- und Jugendeinrichtungen richtet das ZZB zirkuspädagogische Projektwochen, Arbeitsgemeinschaften und Zirkusferien aus. Mittelpunkt dabei ist der Zirkus Klatschmohn. Er bietet Kindern und Jugendlichen zwischen 5 und 18 Jahren ein regelmäßiges, wöchentliches Kursangebot in verschiedenen Zirkusdisziplinen, z.B. Akrobatik, Jonglage, Gleichgewichtskünste und Luftartistik.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben