Halle feiert ins Jahr 2016, Feuerwehr muss kleinere Brände löschen

31. Dezember 2015 | Vermischtes | Keine Kommentare

Mit jeder Menge Böllern und Raketen ist Halle (Saale) ins Jahr 2016 gestartet.

Den Abend über hatten Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte einiges zu tun. So mussten mehrere Betrunkene nach Stürzen behandelt werden.

Im Carl-Schorlemmer-Ring hatte eine Silvesterrakete einen Balkon in Brand gesetzt. Auch die Wohnung wurde durch Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Eine Person kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Mobiliar auf einem Balkon brannte außerdem in der Gerberastraße.

Brennende Müllcontainer gab es unter anderem in der Wörmlitzer Straße, Georgi-Dimitroff-Straße, Markt-Twain-Straße, Fischer-von-Erlach-Straße und der Silberhöhe. Unweit der Hauptwache brannte Silvestermüll. Weitere Feuerwehreinsätze gab es unter anderem in der Unstrutstraße und der Frohen Zukunft. Außerdem lösten die Brandmeldeanlagen bei KSB und im Cantorgymnasium aus.

Die Polizei hatte es vor allem mit Körperverletzungen zu tun. Mehr dazu lesen Sie hier.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben