Ministerpräsident Haseloff wird Patenonkel hallescher Drillinge

17. Juli 2015 | Vermischtes | 5 Kommentare

Am 20. Mai kamen die drei Jungs Marvin, Moritz und Matteo im Elisabeth-Krankenhaus in Halle (Saale) auf die Welt. Und nun bekommen die Sprösslinge der Familie Labitzki einen berühmten Patenonkel. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff übernimmt die Patenschaft für die drei Jungs.
_20150521_162420
Am Montag wird Haseloff die Kinder sowie Mama Sandra und Papa Marcel in der Staatskanzlei empfangen. Mit der Patenschaft ist eine einmalige, einkommensunabhängige Zuwendung von 1.400 Euro pro Kind verbunden. Der Geldbetrag soll dem Wohl der Kinder dienen und einen Beitrag zur Entlastung der Familie leisten.

Seit 2005 können in Sachsen-Anhalt leibliche Eltern oder alleinerziehende leibliche Elternteile eine Ehrenpatenschaft des Ministerpräsidenten für Mehrlinge beantragen. Voraussetzung ist, dass die Kinder bei ihnen leben und der Hauptwohnsitz in Sachsen-Anhalt liegt. Der Antrag muss innerhalb eines Jahres nach der Geburt der Mehrlinge beim Landesjugendamt gestellt werden (Landesverwaltungsamt, Landesjugendamt, Referat 602, Postfach 20 02 56, 06003 Halle). In Sachsen-Anhalt gibt es jährlich zwischen sieben und zehn Mehrlingsgeburten.

Print Friendly, PDF & Email
5 Kommentare

Kommentar schreiben