Mehr als 4.000 Euro für das Kinderhospiz Halle

22. Januar 2015 | Vermischtes | Keine Kommentare

Über die stolze Summe von 4.066,25 Euro durfte sich Kathrin Dietl, Geschäftsführerin vom Kinderhospiz am St. Elisabeth-Krankenhaus Halle freuen. Ralf Dralle von der AOK Sachsen-Anhalt überbrachte den Spendenscheck am Donnerstag.
Kinderhospiz
Zusammen kam der Betrag aus Spenden, die die AOK Sachsen-Anhalt auf 24 Weihnachtsmärkten in Sachsen-Anhalt sammelte. Die AOK-Weihnachtsbäckerei bot nicht nur leckere Plätzchen, sondern auch ab einer Spende von 5 Euro den Plüschdrachen „Jolinchen“ an, welcher mit nach Hause genommen werden konnte. Gleichzeitig spendete man damit automatisch ein zweites Plüschtier, das vor Ort eingepackt wurde und dann unter dem Weihnachtsbaum eines Kinderheims landete.

Für Kathrin Dietl ist die Unterstützung wichtig. Schließlich erhalte man von den Krankenkassen keine Vollfinanzierung und sei auf Spenden angewiesen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben