Mahnwache: 9 Jahre „Klotz am Markt“

12. Mai 2013 | Vermischtes | 2 Kommentare

Am 13. Mai 2004 wurde der Kaufhof-Erweiterungsbau auf dem Marktplatz in Halle (Saale) eingeweiht, im Volksmund wegen seiner klobigen Bauweise „Klotz“ genannt. Mit einer Mahnwache will die Bürgerinitiative Rathausseite e.V. von 13 bis 19 Uhr daran erinnern.

Mit dem Protest will die Initiative eine Überarbeitung der Fassaden der Kaufhof-Gebäude Markt 24 – hier stand einst die Ratswaage – und 20-21 sowie eine altstadtverträgliche Lösung für die Kaufhof-Lieferantenzufahrt in der Kleinen Steinstraße einschließlich ihres Umfeldes durchsetzen. Denn die geplante Bebauung über dem Wareneingang wurde nie realisiert, seit fast einem Jahrzehnt ragen die rostenden Metallstreben in die Höhe, stehen Bauzäune.

Ursprünglich gab es sogar einen städtebaulichen Vertrag mit dem Bauherren Frankonia. Wohnungen waren auf dem Areal. Doch genau darum folgte eine juristische Auseinandersetzung.

Erinnert wird am Montag auch daran, dass vor 20 Jahren das ehemalige Kinderkaufhaus dem ersten Kaufhof-Neubau weichen musste. „Mit seiner Billig-Fassade“, so Initiativen-Sprecher Ulrich Schröder.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben