Lotto-Gelder für hallesche Vereine

12. Dezember 2014 | Vermischtes | 1 Kommentar

Vorweihnachtliche Bescherung bei vielen Vereinen in Sachsen-Anhalt. Der Aufsichtsrat der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt hat am Donnerstagabend den Weg frei gemacht für 25 gemeinnützige Vorhaben, die mit insgesamt 1,041 Millionen Euro von LOTTO unterstützt werden. Und davon profitieren auch hallesche Projekte.

48.000 Euro erhält der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt e.V. in Halle für die zweite Phase des Projektes „Bewegung verbindet – Rollstuhlsport macht Schule“. Dieses Projekt gibt es seit 2010. Es sensibilisiert junge Menschen für den Umgang mit Behinderung. Es hilft, Hemmschwellen zu überwinden und stellt Kontakte zu Rollstuhlfahrern her. Bislang haben sich mehr als 3.000 Schüler aus 9. bis 12. Klassen am Projekt „Bewegung verbindet – Rollstuhlsport macht Schule“ beteiligt. Es soll bis 2017 fortgeführt werden.

46.000 Euro gibt es für den Reideburger Sportverein 1990 e.V. für die Sanierung der Sanitär- und Umkleidebereiche im Sportkomplex Paul-Singer-Straße 56a in Halle. Der Verein hat rund 500 Mitglieder, davon 150 Kinder und Jugendliche. Tendenz steigend. Um die Trainingsbedingungen zu verbessern, sollen neue Umkleide- und Duschmöglichkeiten geschaffen werden. Derzeit werden die sanitären Einrichtungen einer benachbarten Gaststätte mitgenutzt.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben