Leben retten ist einfach: Schulungen auf offener Straße

12. September 2013 | Vermischtes | Keine Kommentare

Anlässlich der bundesweiten „Woche der Wiederbelebung“ initiiert das Universitätsklinikum Halle (Saale) einen Aktionstag unter dem Motto „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“.

Am Montag, 16. September 2013, von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr informiert das Simulationszentrum der Universitätsklinik für Anästhesie und Operative Intensivmedizin auf dem Marktplatz direkt vorm Ratshof über Reanimationsmaßnahmen und gibt kostenfreie Schulungen. Mit dem Reanimationstraining für Jung und Alt setzt das Universitätsklinikum ein Zeichen: Reanimation ist einfach. Jeder kann ein Leben retten!

„Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen – deshalb sollte auch jeder in der Lage sein, im Notfall einfache und lebensrettende Sofortmaßnahmen zu ergreifen“, erklärt Mathias Rudzki, ärztlicher Leiter des Simulationszentrums der Universitätsklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin. Lebensrettende Erste Hilfe Maßnahmen sollten deshalb nicht erst ins Bewusstsein rücken oder zum Thema werden, wenn die Notsituation da ist oder war. Da der letzte Erste Hilfe Kurs in der Regel schon länger zurück liegt, ist es wichtig, das Reanimationswissen aufzufrischen und für den Notfall gewappnet zu sein.

Die Woche der Wiederbelebung ist eine Aktion des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. sowie der Stiftung Deutsche Anästhesiologie und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben