Langzeitarbeitslose bauen Spielzeug für krebskranke Kinder

26. Oktober 2012 | Vermischtes | Keine Kommentare

Es gibt viele Maßnahmen des Jobcenters, die mächtig umstritten sind. Vielfach dienen sie einfach nur dazu, Menschen zu beschäftigen und aus der Arbeitslosenstatistik herauszuhalten. Doch bei manchen Maßnahmen kommt auch etwas Sinnvolles bei rum, so wie jetzt bei einem Programm mit der FAA Bildungsgesellschaft mbH Halle.

Denn die Teilnehmer haben Spielsachen gebaut. Mit viel Fleiß sind hier wahre Kunstwerke entstanden, die an den Verein zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale) e.V. übergeben wurden. Entstanden sind Holzeisenbahnen und Bausteinsätze, aber auch pädagogisch wertvolle Konzentrations- und Geschicklichkeitsspiele.

„Ich freue mich über das mit der Arbeitsgelegenheit Erreichte“, zeigt sich die Geschäftsführerin des Jobcenters Halle (Saale), Frau Sylvia Tempel zufrieden. „Auf der einen Seite ermöglichen wir unseren Teilnehmern der Maßnahme eine sinnvolle Beschäftigung und auf der anderen Seite machen wir den Kindern eine große Freude. Es ist nicht zu vernachlässigen, wie wichtig eine solche Wertschätzung für unsere Kunden ist“, so Tempel weiter. „Viele unserer Kunden kennen diese Anerkennung bislang noch nicht und ziehen daraus große Motivationen, die ihnen eventuell bei der Arbeitssuche hilfreich sein können.“

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben