Langsam geht’s am Stadtmuseum voran

8. November 2012 | Vermischtes | 1 Kommentar

Seit einer Woche sollte die neue Dauerausstellung im Druckereigebäude des Stadtmuseums Halle (Saale) offen sein. Doch die Arbeiten verzögern sich. Erst im Mai soll die Schau, die etwa 500 Exponate zeigen soll, eröffnet werden. Zeigen will das Stadtmuseum in einem Teil der neuen Dauerausstellung auch 17 Exponate aus der umfangreichen OB-Sammlung mit Spaten, Spachtel, Scheren und einem Stück Schiene, um damit die Entwicklung der Saalestadt in der Neuzeit darzustellen.

Aber zumindest am Haupthaus, dem Christian-Wolff-Haus, geht es voran. Am 26. November wird hier die neue Dauerausstellung „Geselligkeit und die Freyheit zu philosophieren“ im Rahmen der Landesinitiative Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert eröffnet. Am Donnerstag wurde an dem historischen denkmalgeschützten Gebäude eine Brandschutztreppe angebracht. Diese ist nötig, damit auch wirklich alle Räume – wie der große Veranstaltungssaal im Dach – genutzt werden können. 110.000 Euro hat die Treppe gekostet. Das Stadtmuseum war wegen der Arbeiten seit Februar geschlossen.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben