Kunstverein Talstraße: wegen Umbau ab nächster Woche dicht

7. August 2013 | Vermischtes | Keine Kommentare

Die Umbauarbeiten beim Kunstverein Talstraße in Halle (Saale) schreiten voran. Bereits seit September letzten Jahres entsteht ein Erweiterungsbau neben der von Albrecht Ludwig Keferstein errichteten Villa. Nun starten auch in der Villa selbst die Umbauarbeiten.

Am kommenden Sonntag, dem 11. August 2013, gehen die Ausstellungen „Schattenwelten – Bilder von Matthias Rataiczyk“ und „Der Felsengarten ein Skulpturenpark“ im Kunstverein „Talstrasse“ e.V. in Halle (Saale) zu Ende. Damit zeigte der Verein bislang 228 Ausstellungen in den Räumen der spätklassizistischen Villa in der Talstraße 23. Bis zur Wieder- und Neueröffnung am 1. Mai 2014 wird Sachsen-Anhalts größter Kunstverein jedoch weiter aktiv sein und seine Ausstellungen in den Räumen der Galerie f2 – halle für kunst in der Fährstraße 2, 06114 Halle (Saale) zeigen.

Villa und Neubau werden durch einen Glasverbinder zusammengeführt. Mit dem Anbau verfolgt der Kunstverein unter anderem das Ziel, größere und mehr Ausstellungen anbieten zu können. Im Anbau soll es eine künstlerisch gestaltete Wand geben, auf der auf Spender und Sponsoren hingewiesen wird. Beim Kunstverein Talstraße ist natürlich ein dauerhaftes Kunstwerk vorgesehen, und keine einfache Logotafel. Es soll durch die Künstlerinnengruppe „Richtung vier” erstellt mit Werken von Professor Bernd Göbel ergänzt werden. Künftig stehen mehr als 350 qm Fläche für wechselnde Ausstellungen zur Verfügung. Ein Depot, eine attraktive Eingangszone mit Buchshop und Sanitäranlagen ergänzen das Gesamtkonzept.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben