Knochenmark-Typisierung zur Kirchennacht: 105 Hallenser machten mit

20. August 2013 | Vermischtes | Keine Kommentare

105 Hallenser waren zur 13. Halleschen Nacht der Kirchen mutig. Sie haben sich an der Knochenmarktypisierungsaktion beteiligt und sich 10 Milliliter Blut abnehmen lassen, wie der Rotary-Club Halle/S. mitteilte.

Bei ca. 50 jungen Menschen konnte trotz derer Bereitschaft keine Typisierung vorgenommen werden, da diese das 18 Lebensjahr noch nicht vollendet hatten. Wie die ehrenamtliche Leiterin Dr. M. Richter-Wenkel allerdings konstatierte, ist dies, auch mit Blick auf künftige Initiativen, nicht nur ein ermutigendes Zeichen. Es verdeutlicht vielmehr, dass insbesondere auch junge Menschen gewillt sind Verantwortung zu übernehmen und dass der heranwachsenden Generation ein christliches geprägtes Werteverständnis, im Sinne von Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe, nicht fremd ist.

Die Typisierungsaktion im Rahmen der HALLESCHEN NACHT DER KIRCHEN feierte in diesem Jahr ihr fünfjähriges Jubiläum. Die Schirmherren der Aktion sind der Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Böhmer sowie der Regionalbischof zu Halle-Wittenberg, Propst Dr. Schneider.

(Foto: Holger Volk)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben