Kita „Zwergenhaus“ in der Silberhöhe wiedereröffnet

22. Januar 2016 | Vermischtes | Keine Kommentare

Der alte DDR-Bau leuchtet nun farbenfroh. Am Donnerstag wurde AWO-Kindertagesstätte „Zwergenhaus“ in der Silberhöhe wiedereröffnet. Drei Jahre wurde gebaut.
zwergenhaus2

Auf 2200 Quadratmetern ist eine Kita mit großen, lichtdurchfluteten Gruppenräumen entstanden. Bewegungsraum, Kinderwerkstatt, Lernwerkstatt, Kreativinsel, Kinderrestaurant und weitläufige grüne Außenanlagen bieten alles, was Kinder zum Spielen, Lernen und Entspannen brauchen sowie viele pädagogische Möglichkeiten. Das Gebäude ist barrierefrei zugängig und mit einem Aufzug ausgestattet. Große bauliche Mängel, insbesondere am Dach und an den Fenstern, Feuchtigkeitsschäden und eine veraltete Sanitärausstattung machten die Sanierung des Gebäudes, das in den 1980er-Jahren errichtet wurde, nötig. Finanziert wurde die Sanierung mit Geldern aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, aus Bundesmitteln sowie Eigenmitteln der AWO.

zwergenhaus1

In der AWO-Kita „Zwergenhaus“ werden zukünftig bis zu 246 Kinder bis zum Schuleintritt betreut. Die pädagogische Arbeit der Einrichtung orientiert sich an Konzepten nach „Reggio“ sowie Elfriede Hengstenberg. Mit dem Projekt SAKITA – Soziale Arbeit in der Kita – wird ein zusätzlicher Beitrag zur frühkindlichen Entwicklung geleistet.
Die Arbeiterwohlfahrt betreibt in Halle (Saale), sowie im Saalekreis elf Kindertagesstätten und sechs Horte.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben