Kinderkliniken am Elisabeth-Krankenhaus erhalten Gütesiegel

12. März 2014 | Vermischtes | Keine Kommentare

Das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER 2014 – 2015“ geht auch an zwei Kliniken des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara (Halle). Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sowie die Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie freuen sich über diese Auszeichnung, die sie bereits in den Jahre 2009 und 2011 erhalten haben. Insgesamt haben in Deutschland 254 Kliniken die Überprüfung beantragt. Am 20.02.2014 verlieh Bundestagsabgeordnete Michaela Noll die ersten Gütesiegel.

Ausgezeichnet fŸr Kinder 2014-2015Das Zertifikat ermöglicht Eltern die Suche nach einer Qualitäts-Kinderklinik in ihrer Umgebung. Grundvoraussetzung für das Siegel ist die kontinuierliche ärztliche und fachärztliche Besetzung und das speziell qualifizierte Pflegeteam. Des Weiteren verfügen die Kliniken über Angebote aus dem pädagogischen und medizinisch-therapeutischen Bereich.

Herr Dr. Peter Göbel, Chefarzt der Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie sagt: „Das Qualitätssiegel spiegelt die Bemühungen unseres Krankenhauses wieder, auch unter den gegebenen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eine sehr gute Versorgung der Patienten zu gewährleisten.“

Die ausgezeichneten Kliniken bieten nicht nur eine gute Basisversorgung an, sondern ermöglichen auch eine Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit seltenen und schwerwiegenden Krankheitsbildern. Zudem müssen die Kinderkliniken eindeutig darlegen, dass sie familienfreundlich sind. Beispiele dafür sind die Besuchsregelungen und das Angebot einer kostenlosen Mitaufnahme eines Elternteils bei Säuglingen und Kleinkindern. Auch die räumliche Gestaltung oder Sicherheitskriterien spielen dabei eine Rolle. Da die zwei Kliniken des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara all diese Kriterien erfüllen, erhielten sie nach 2011 erneut das Gütesiegel. Durch die regelmäßige Neubewertung der Strukturkriterien soll eine stetige Verbesserung der stationären Versorgung in den Kinderkliniken unterstützt werden.

Ein Anliegen aller in der Kinder- und Jugendmedizin Tätigen ist es, die hohe Qualität der stationären Behandlung in Deutschland weiter zu verbessern. Daher haben die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD), die Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus (BaKuK) und die Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DAKJ) zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) 2009 das Gütesiegel ‚Ausgezeichnet. FÜR KINDER‘ entwickelt. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben