Keine Fördermittel: neue Kita Schimmelstraße liegt auf Eis

21. Juni 2013 | Vermischtes | 1 Kommentar

In der halleschen Innenstadt gibt es einen Mangel an Kindertagesstätten. Dem wollte die Stadt entgegenwirken und in der Schimmelstraße im ehemaligen Steueramt eine neue Kita einrichten.

Das ehemalige Steueramt wird vorerst doch keine Kita

Es sah zunächst auch gut aus, die Fördermittel wurden in Aussicht gestellt. Doch nun kam die Absage der Europäischen Union. Denn die Fördermittel können nur für die Sanierung oder den Ersatzneubau bestehender Einrichtungen genutzt werden. Das ist hier ei einem kompletten Neubau nicht der Fall.

Die Stadt wird die Gelder aber nicht verfallen lassen. Sie sollen in die Kita Traumland / Sausewind fließen. Die Plattenbau-Einrichtung befindet sich im Paulusviertel.

Unklar ist nun, ob es auf anderem Wege gelingen kann, Fördermittel für den Umbau in der Schimmelstraße zu gewinnen. Immerhin würde der vier Millionen Euro kosten. Geplant war zudem ein Modellprojekt. Wert gelegt werden sollte auf ein innovatives und nachhaltiges energetisches Konzept. Zudem war eine Kooperation mit dem Institut Bildung elementar der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vorgesehen.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben