Kathi unterstützt wieder zehn Kindergärten als Pate

30. September 2014 | Vermischtes | Keine Kommentare

Mittlerweile kann man schon von einer kleinen Tradition sprechen. Der hallesche Backmittelhersteller Kathi unterstützt bereits zum fünften Mal Kitas im Rahmen einer Patenschaft.
Kathi Patenkita
In diesen Tagen sind Kathi-Mitarbeiter auf Willkommenstour in ganz Deutschland unterwegs. Bis nach Oberbayern geht es, wo die Kita „Denk mit“ in Germering als Partner ausgewählt wurde. Mit dabei sind auch die Integrations-Kita Lauchhammer, Kita „Sonnenschein“ Gerwisch, Christliches Kinderhaus Quedlinburg, Kita „Die kleinen Strolche“ Zschernitz, Kita „Am Stadtpark“ Heidenau, Kita „Regenbogenhaus“ Eisenach, Kita „Holzlandknirpse“ Hermsdorf, Kinderhaus Freiberg und die Kita „Regenbogenhaus“ in Pirna.

Mit im Gepäck sind große Kuchenbleche mit dem beliebten Selters- und Papageienkuchen. Damit die Kinder diese in Zukunft auch alleine backen können, erhalten sie zudem eine umfangreiche Back-Erstausstattung: in den großen roten Pakten entdecken die Kinder Bäckermützen, Schürzen, Teigschaber, eine Backform sowie zahlreiche Backmischungen.

Bis zum 24. August 2014 waren deutschlandweit die Kitas dazu aufgerufen, ihre Bewerbung um eine der begehrten zehn Patenschaften einzureichen. Dazu sollten die Kinder, wie auch in den vergangenen Jahren, eine von dem Backmischungshersteller gestellte Aufgabe kreativ lösen. In diesem Jahr wurde Kathi auf Weltreise geschickt, um neue Kuchenideen zu sammeln – wie diese aussehen könnten, war der Fantasie der Kinder überlassen.

Die Jury hatte es nicht leicht, sich für nur zehn Gewinner zu entscheiden. „In diesem Jahr erreichte uns wieder eine große Zahl von kreativen Einsendungen. Über diese grandiose Resonanz freuen wir uns sehr“, so Marco Thiele, Geschäftsführer der Kathi Rainer Thiele GmbH. Unter den Einsendungen fanden sich selbstgebastelte Torten, Fotos vom Backen, selbstausgedachte Geschichten, ein selbstgebasteltes Spiel und viele weitere fantasievolle Ideen. Besonders beeindruckt zeigte sich die Jury von den vielen tollen Kuchenkreationen: Mit dabei waren ein Schildkrötenkuchen, ein Regenbogenfischkuchen und – passend zur gewonnenen Fußball-Weltmeisterschaft – verschiedene Deutschlandkuchen. Die Vielfalt der Einfälle machte die Auswahl umso schwieriger. „Für alle Kitas, die es bis in die Endrunde, unter die Top 20, aber leider nicht unter die besten zehn geschafft haben, gab es zumindest ein Trostpaket“, so Thiele weiter.

Für die Gewinner beginnt nun eine spannende Zeit. Auf dem mit gemeinsamen Programm stehen in den kommenden Monaten verschiedene Backevents und eine große Sommerparty. Zusätzlich erhalten die Kitas Geschenkpakete sowie einen Scheck über 500 Euro, um sich eigene Wünsche zu erfüllen.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:,

Kommentar schreiben