Joachim Ulrich erhält den ersten Transferpreis der Stadt halle

28. Oktober 2014 | Vermischtes | Keine Kommentare

Im Rahmen der transHal-Konferenz am Weinberg Campus wurde am Dienstag der erste gemeinsame Transferpreis der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Stadt Halle vergeben. Ausgezeichnet wurde Prof. Dr. Joachim Ulrich, Inhaber der Professur für Thermische Verfahrenstechnik und Direktor des Zentrums für Ingenieurwissenschaften der Universität Halle. Verbunden ist die Auszeichnung mit 1.000 Euro. Oberbürgermeister Bernd Wiegand und Uni-Rektor Udo Sträter übergaben den Preis.

Ulrich erhält die Auszeichnung für seine vielfältigen Forschungsprojekte mit nationalen und internationalen Partnern und seine Mitwirkung an zahlreichen patentierten Erfindungen im Bereich der Verfahrenstechnik. Als wissenschaftlicher Berater unterstützt er zudem weltweit Unternehmen. Seit vielen Jahren engagiert sich Ulrich für den internationalen Erfahrungsaustausch zu Ansätzen und Unterstützungsmechanismen des Wissens- und Technologietransfers mit Universitäten in Äthiopien, Südkorea und in der Mongolei. Als Gründungsbotschafter sensibilisiert er Studierende und Doktoranden im Bereich der Ingenieurwissenschaften für unternehmerisches Denken und begleitete als Mentor mehrere Gründungsprojekte.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben