Jetzt offiziell: Magdeburg hat mehr Einwohner als Halle

16. Dezember 2015 | Vermischtes | 9 Kommentare

Jahrelang lieferten sich Halle (Saale) und Magdeburg ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welche Stadt die meisten Einwohner hat. Die Statistiker sagten schon lange Magdeburg als Sieger voraus. Und nun ist es auch tatsächlich offiziell passiert.

Wie das Statistische Landesamt in Halle jetzt mitteilte, hatte die Landeshauptstadt Magdeburg das Kopf-an-Kopf-Rennen um die einwohnerreichste Stadt Sachsen-Anhalts im April 2015 für sich entschieden. Die Behörde zählte in dem Monat für die Elbestadt genau 28 Einwohner mehr als für Halle (Saale). Seit längerem wurde die Annäherung der Einwohnerzahlen verfolgt, wobei die Saalestadt bislang ihre Spitzenposition nie räumen musste.

Die Bevölkerungsentwicklung verlief in Sachsen-Anhalt unterschiedlich. Die Universitätsstädte Magdeburg und Halle (Saale) verzeichneten seit Jahresbeginn geringe Bevölkerungsgewinne, während die kreisfreie Stadt Dessau-Roßlau und alle Landkreise Bevölkerungsrückgänge verbuchten. Insgesamt lebten Ende April im Land 2.231.456 Menschen, ein Rückgang um 4.092.

Print Friendly, PDF & Email
9 Kommentare

Kommentar schreiben