Interaktive Ausstellung im Ratshof zum ersten Weltkrieg

7. Dezember 2015 | Vermischtes | Keine Kommentare

Eine Ausstellung zum Ersten Weltkrieg mit dem Titel „14-18“ wird in der ersten Etage des Ratshofes, Marktplatz 1, am Dienstag, dem 8. Dezember 2015, 17.15 Uhr, eröffnet.

Die Plakate der interaktiven Ausstellung enthalten „QR-Codes“, mit denen sich mittels einer speziellen App für Smartphones weitere Informationen aktivieren lassen. Worte zur Einführung spricht Damien Chapuis, Leiter des Institut FrançaisSachsen-Anhalt. Die mehrsprachige Ausstellung ist eine Kooperation zwischen der Deutsch-Französischen Gesellschaft Halle mit der Stadt Halle (Saale), dem Stadtarchiv und dem Institut für Romanistik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Besucht werden kann die Schau bis zum Dienstag, dem 5. Januar 2016, zu den Öffnungszeiten des Ratshofes, montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr.

Ein ergänzender Vortrag zur Ausstellung beginnt nach der Eröffnung um 18.15 Uhr im Lesesaal des Stadtarchivs Halle, Ratshausstraße 1. Professor Dr. Dorothee Röseberg vom Institut für Romanistik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wird zum Thema „100 Jahre Erster Weltkrieg – Wie wir uns erinnern: das Beispiel Frankreich“ mit anschließender Diskussion sprechen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben