Hausbesetzung: Anwohner der Hafenstraße fordern Räumung

15. Januar 2016 | Vermischtes | 7 Kommentare

Für viel Geld sind in der Hafenstraße Eigentumswohnungen im ehemaligen Speichergebäude entstanden, daneben Eigentumswohnungen. Derzeit wird ein weiteres Gebäude errichtet. Ein besetztes Haus in unmittelbarer Nähe stört da die Idylle. Deshalb gehen die Anwohner jetzt auf die Barrikaden, fordern die Räumung.
besetztes haus hafenstr 01
„Diese illegale Nutzung darf nicht legitimiert werden“, schreiben die Anwohner in einem Brief an die Stadtverwaltung und die Hallesche Wohnungsgesellschaft (HWG), der das besetzte Gebäude gehört. „Die Besetzung ist rechtswidrig und riskant. Die Entwicklung einer freien Veranstaltungsnutzung ist in diesem Wohnbereich nicht hinnehmbar.“ Das Haus könnte zum „Kristallisationspunkt für Straftaten aus der linksautonomen Szene werden“, heißt es weiter.

Unterdessen laufen die Verhandlungen zwischen Hausbesetzern und HWG weiter. Derzeit steht bereits ein Vertrag zur Nutzung zur Disposition.

Print Friendly, PDF & Email
7 Kommentare

Kommentar schreiben