Hallesche Azubis unterstützen die Kinderstadt „Halle an Salle“

25. April 2014 | Vermischtes | Keine Kommentare

Noch zwei Monate, dann öffnet die Kinderstadt „Halle an Salle“ wieder ihre Pforten. Sie bietet vom 27.06. bis 02.08.2014 zum 7. Mal Kindern von 6 bis 14 Jahren die Möglichkeit eine eigene Stadt zu führen, aufzubauen und zu erleben.
Azubifirma HaJu
Die diesjährige Kinderstadt steht unter dem Motto „Handwerk, Kopfwerk, dein Werk!“. In dem Verantwortungspartner-Projekt, Azubi-Firma HAJU, haben sich zwölf Auszubildende aus den Firmen GP Günter Papenburg AG, Stadtwerke Halle GmbH, IHK Halle-Dessau und Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zusammengefunden, um auch in diesem Jahr die Kinderstadt zu unterstützen.

Azubis unterschiedlicher Profession führen ein Materiallager in der Kinderstadt, das den Kindern die Umsetzung möglichst vieler, eigener Geschäftsideen erschließt. Die Azubis begleiten also die Kinder beratend durch das hoffentlich prall gefüllte Materiallager, nehmen Bestellungen entgegen, bearbeiten diese und liefern die gewünschten Materialien an die jungen Geschäftsleute in der Kinderstadt aus. Die Beschaffung von Materialien und Werkzeugen, mit denen die Kinder beispielsweise einen Handwerksbetrieb aufbauen können, oder von Handelsgütern aller Art, die mit den hart verdienten Hallörchen – die Währung in der Kinderstadt – erworben werden können, ist für die Azubis eine der Hauptaufgaben. Deshalb sind in der Region angesiedelte Unternehmen aufgerufen, dieses Projekt durch Sponsoring von Baustoffen, Werbeartikeln, Verbrauchsmaterialien etc. zu unterstützen.

Die Azubis teilen sich eigenständig in die Aufgaben von der Personalplanung über Marketing, Lagerarbeiten, Bestellannahme bis hin zur selbst ernannten Geschäftsführung ein. So bekommen die Azubis einen Einblick, wie viel Verantwortung sie später im jeweiligen Unternehmen tragen könnten und wie aufwändig eine Unternehmensführung ist. Die Gründung der Azubi-Firma HAJU ermöglicht den Azubis ihre kaufmännische Ausbildung auf eine ganz andere Art kennenzulernen sowie ihre personalen, sozialen und fachlichen Kompetenzen zu fördern, indem sie selbstständig organisieren und koordinieren müssen.

Gesucht werden noch dringend Auszubildende als Mitarbeiter. Wer mitmachen will, meldet sich bei Heike Hiller und Chris Bremer unter der Mail HAJU-Azubifirma@gp.ag.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben