Halles Weihnachtsbaum kommt aus der Felsenstraße

14. Oktober 2013 | Vermischtes | 1 Kommentar

Noch steht eine stattliche Fichte an der Ecke Rainstraße / Felsenstraße. Zum Ende seines Lebens soll der Baum nun einmal in den Mittelpunkt des Stadtgeschehens rücken. Denn der Baum wird Halles Weihnachtsmarkt schmücken.

Voraussichtlich am 15. November soll der Baum frühmorgens gefällt und per Schwertransport zum Markt gebracht werden. „Er muss langsam weg“, meinte der Grundstücksbesitzer gegenüber HalleSpektrum.de. Vor 40 Jahren als kleiner Setzling gepflanzt ist der Baum zu groß geworden. „Er drückt gegen die Mauer.“ Außerdem bestehe durch das Alter die Gefahr, dass er irgendwann bei einem Sturm umkippt. Auf die Idee, seinen Baum zu spenden, kam der Eigentümer bei einem Spaziergang am Riveufer. „Da joggt immer der Oberbürgermeister lang. Und da habe ich ihm im Januar das Angebot gemacht.“

In der Vorweihnachtszeit bis über den Jahreswechsel hinaus wird die Fichte nun der Blickfang auf dem Marktplatz werden. 2.500 Glühbirnen und 250 Kugeln in den Stadtfarben Rot und Weiß sollen den Baum schmücken und zum Leuchten bringen.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben