Halle-Neustädter wohnen gern in ihrem Stadtteil

23. April 2015 | Vermischtes | Keine Kommentare

Halle-Neustadt steht oft negativ in den Schlagzeilen, ein Ghetto-Ruf haftet an. Das Wohnungsunternehmen GWG wollte einmal wissen, was eigentlich die Mieter vom Stadtteil halten.
Vom 18. Februar bis 2. März 2015 waren 342 GWG-Mieter telefonisch zur Kundenbetreuung und zur Wohnzufriedenheit befragt worden. Diese 342 Telefoninterviews konnten aus 435 vorliegenden Kontaktdaten generiert werden, mit 79 Prozent ein Wert, der als außergewöhnlich hoch eingeschätzt werden kann. Die Mieter nahmen sich zwischen 12 und 15 Minuten Zeit, um in 18 Fragen mehrstufige Zufriedenheitswerte zu vergeben. Viele nutzten außerdem die Möglichkeit, Anregungen, Kritiken, aber auch Lob zu ergänzen.

Die Ergebnisse der Mieterbefragung liegen nun in umfangreichen statistischen und verbalen Bewertungen vor. Sie ergeben insgesamt ein positives Bild und bestätigen damit erneut die gute Bewertung der Neumieterbefragung 2011/2012. Beiden Befragungen lag der gleiche Pool an Kontakten zugrunde. Die hohe Bereitschaft zum Dialog wertete das im Auftrag der GWG tätige Marktforschungsunternehmen als besondere Verbundenheit mit der GWG als Vermieter.

Während bei der 1. Befragung vor ca. 3 Jahren vorrangig Fragen zum Vermietungsprozess im Mittelpunkt standen, sollte die Folge-Befragung Aufschluss über die aktuelle Zufriedenheit mit der GWG und der Kundenbetreuung im Speziellen geben. Ein allgemeiner Frageteil ermöglichte es, die Zufriedenheitswerte beider Befragungen direkt zu vergleichen.

So sind die Weiterempfehlungsbereitschaft und die allgemeine Zufriedenheit weiter stark ausgeprägt. Insgesamt ist der allgemeine Zufriedenheitsgrad mit 79 Prozent in den beiden Bewertungen voll und ganz bzw. sehr zufrieden und die Bereitschaft zur Weiterempfehlung mit 87 Prozent hoch. Die GWG wird als ein Unternehmen mit gutem Ruf gesehen, dem zufriedene Mieter wichtig sind, und das gewissenhaft agiert.

Mit den Ansprechpartnern der GWG sind die Mieter auch in der 2. Befragung in hohem Maß zufrieden, besonders gelobt werden deren Freundlichkeit und die Verständlichkeit in Gesprächen und Schreiben. Mit 93 auf 84 Prozent (Kompetenz), von 90 auf 84 (Hilfsbereitschaft), von 88 auf 77 Prozent (Telefonische Erreichbarkeit) ist die Einschätzung nach drei Jahren Mietzeit geringfügig rückläufig. Die Arbeit der Hausmeister wird positiv bewertet, es gibt kaum Kritik. Besonders hervorgehoben werden Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.

Fragen zu Wohnungsausstattung und -größe, zum Modernisierungsstand, zum Preis-Leistungs-Verhältnis und zu Umzugsabsichten ergaben ebenfalls weitgehende Zufriedenheit. In offenen Kommentaren geäußerte Verbesserungsvorschläge beziehen sich vorrangig auf gewünschte Modernisierungen, die Beseitigung von Mängeln bzw. Schäden sowie auf Verbesserungen im Wohnumfeld. Ein differenziertes Bild ergibt sich bei der Nachfrage sowie beim Bekanntheitsgrad von Serviceleistungen der GWG.

Das umfangreiche Material der Mieterbefragung wird nun intensiv ausgewertet und auf weiteren Handlungsbedarf zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit geprüft.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben