Halle feiert ins Jahr 2015, 65 Einsätze für die Polizei, 18 Körperverletzungen

1. Januar 2015 | Vermischtes | Keine Kommentare

Mit jeder Menge Böllern und Raketen ist Halle (Saale) ins Jahr 2015 gestartet.
DSC_1400
Den Abend über hatten Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte einiges zu tun. Im Bereich der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd kam es von gestern Abend bis heute Morgen 04.00 Uhr zu 162 Einsätzen der Polizei. Es wurden insgesamt 41 Körperverletzungen mit 40 verletzten Personen gemeldet. Acht Brände durch Pyrotechnik (z.B. Container) sowie 15 Sachbeschädigungen durch Pyrotechnik (z.B. an Briefkästen) wurden angezeigt, sicherlich werden im Laufe des heutigen Tages noch einige Anzeigen eingehen.

Allein in Halle selbst gab es 65 Einsätze und damit deutlich weniger als im vergangenen Jahr, als im gleichen Zeitraum 119 Einsätze zu verzeichnen waren. Diesmal gab es unter anderem 18 Körperverletzungen und 5 Sachbeschädigungen durch Pyrotechnik. In der Elsa-Brändström-Straße fuhren gegen 21 Uhr und gegen 4 Uhr Autos ins Gleisbett der Straßenbahn. Im Franz-Liszt-Bogen kam es zu einem Polizeieinsatz. Im ehemaligen Baumarkt in Angersdorf schlug die Brandmeldeanlage an. In der Mansfelder Straße kam es zu einer Auseinandersetzung mit verletzten Personen. Zu einem Brand kam es am Alten Markt und in der Kirchnerstraße. In der Merseburger Straße brannten Mülltonnen. In der Freiimfelder Straße wurde eine Telefonzelle gesprengt.

Der Saalekreis meldet 24 Einsätze; u.a. 5 Körperverletzungen, 4 Sachbeschädigungen und 1 Brand durch Pyrotechnik, Mansfeld-Südharz hatte 36 Einsätze; u.a. 2 Körperverletzungen, 1 Brand und eine Sachbeschädigung durch Pyrotechnik und der Burgenlandkreis 37 Einsätze; u.a. 16 Körperverletzungen, 6 Brände und 5 Sachbeschädigungen durch Pyrotechnik.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben