Gutachten: MMZ ist statisch sicher

10. März 2014 | Vermischtes | 2 Kommentare

„Das Gebäude ist infolge der Hochwassersituation 2013 in seiner Standsicherheit nicht gefährdet“ – mit diesen Worten endet ein Statik-Gutachten zum Mitteldeutschen Multimediazentrum (MMZ) in Halle (Saale).

mmz_02Berechnungsergebnisse würden zeigen, dass durch die Flutung kein Auftriebspfahl mit seiner vollen Zuglast belastet wurde. Damit seien standsicherheitsrelevante Zustände nicht festzustellen. „Die Konstruktion und Bemessung des Gebäudes entspricht exakt dieser Belastungssituation.“ Dies habe auch die Begehung ergeben. Die Tragkonstruktion weise keine standsicherheitsrelevanten Mängel oder gar keine Schäden auf.

Beim Hochwasser im vergangenen Juni waren die Untergeschosse und die Tiefgarage geflutet worden, die Schäden liegen bei 20 Millionen Euro. Dabei wurde unter anderem die Kinotonmischung zerstört. In seiner letzten Sitzung beschloss der Stadtrat einen schnellstmöglichen Kauf einer neuen Anlage. Diese soll hochwassersicher im Kinosaal im Kubus eingebaut werden. Die Versicherung hat eine Zahlung von 930.000 avisiert.

Oberbürgermeister Bernd Wiegand hatte zwischenzeitlich einen möglichen neuen Standort für das MMZ ins Gespräch gebracht und damit Kritik von Stadträten und Mietern auf sich gezogen. Ein neuer Vorschlag aus der Verwaltung sieht vor, die unteren Etagen als Veranstaltungsräume zu nutzen.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben