Grüne setzen sich für Silberhöhen-Romas ein und fordern Unterstützung von Initiativen

10. August 2014 | Vermischtes | 1 Kommentar

13.000 Einwohner hat die Silberhöhe. Ein Bruchteil davon ging am Samstag auf die Straße, um gegen dort lebende Roma zu protestieren.

Man werde Hetzparolen gegen Roma niemals hinnehmen, erklärt der Stadtvorsitzende von Bündns 90 / Die Grünen Dr. Sebastian Kranich. „In Halle stellt sich jetzt noch dringender die Aufgabe, über antiziganistische Vorurteile und die tatsächliche Lage der Roma aufzuklären. Zugleich gilt es, einem drohenden Abdriften benachteiligter Stadtteile strategisch entgegenzuwirken. Kommunale Einrichtungen müssen hier langfristig gesichert, private Initiativen unterstützt und befördert werden.“

Die Grünen unterstützen deshalb die Kampagne von „Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage“: Halle sagt Ja. Für Roma und die Silberhöhe.

Print Friendly, PDF & Email