Großer Saal im Stadtmuseum Halle wird saniert

7. August 2015 | Vermischtes | 1 Kommentar

Der große Saal des Stadtmuseums im Christian-Wolff-Haus in Halle (Saale), der einstige Hörsaal des Aufklärers, wird derzeit saniert. Etwa 150.000 Euro werden investiert. Neben städtischen Mittel unterstützt auch das Land finanziell.
stadtmuseum stuhl2
Entstehen soll ein moderner Veranstaltungs- und Kommunikationsort. Ziel ist zudem die Verbesserung der Präsentation und der klimatischen Bedingungen für die Porträtgalerien, die Fotos der Verleger-Familie Gebauer-Schwetzschke sowie der Anhänger Wolffs, der Wolffianer, zeigt.

So werden der Dachstuhl und die Saalnischen gedämmt. Der alte Fußboden kommt raus und wird durch eine Holzdielung ersetzt. Auch eine Fußbodenheizung ist vorgesehen. Verbesser wird die Beleuchtung im Saal und dem Vorraum. Daneben erhalten die Porträts eine ästhetische Absperrung, damit Besucher Abstand wahren und die Gemälde nicht berühren. Auch sollen die Wandflächen gestaltet werden, damit de Bilder besser zur Geltung kommen. Vorgesehen ist zudem eine Anpassung der Saaltüren. Auch die Beschallungstechnik wird erneuert. Für Hörgeschädigte werden sogenannte Ringschleifen angeschafft.

Eröffnet werden soll der umgestaltete Saal am 6. November. Über Stuhl-Patenschaften sollen neue Stühle angeschafft werden.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben