Golfplatz Hufeisensee und neues Wohngebiet Böllberg: Planungsausschuss stimmt für Bebauungspläne

10. Februar 2015 | Vermischtes | 2 Kommentare

Der Planungsausschuss hat am Dienstagabend einstimmig für die Aufstellung eines Bebauungsplanes für das geplante neue Wohngebiet am Böllberger Weg gestimmt.

Foto: Ralf Liebegott

Foto: Ralf Liebegott


Das Areal umfasst unter anderem die Hildebrandtsche Mühle und die Brauerei, aber auch Kaffeegarten, Sportplatz und Kleingartenanlage. Neben der Sanierung von Bestandsgebäuden ist auch die Errichtung diverser Neubauten wie Mehrfamilien- und Einfamilienhäuser vorgesehen. In der Böllberger Mühle sollen Werkstätten, Büros und Loftwohnungen entstehen, Geld soll auch ein Wasserkraftwerk einspielen. Das Saaleufer selbst wird für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Bereich zwischen dem alten Ortskern von Böllberg und den Tennisplätzen am Sportparadies soll der Saale-Radwanderweg entlanglaufen. Die jetzige Rohrbrücke soll künftig auch von Fußgängern genutzt werden können. Der komplette Bereich entlang des Böllberger Wegs zum neuen Wohngebiet hin soll mit Bäumen bepflanzt werden.
hufeisensee
Mit 6 Ja, 3 Nein und einer Enthaltung wurde auch dem Abwägungs- und Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 158 “Freizeit- und Erholungsraum Hufeisensee” zugestimmt. Damit besteht nun Baurecht für den geplanten Golfplatz am Hufeisensee. Bis 2016 soll zunächst ein 18-Loch-Platz entstehen. Dieser soll bis 2021 auf 27 Löcher erweitert werden. Auch ein Clubhaus sowie ein Wellness-Hotel mit 100 Betten wird es geben, eine Übungsanlage sowie ein öffentlicher Kurzplatz für Einsteiger sind ebenfalls vorgesehen. Die Eintrittsgebühr in den Golfclub beträgt 750 Euro, die monatliche Mitgliedschaft 20 Euro (für Kinder 3 Euro) sowie die Platznutzung mindestens 5 Euro pro Stunde.

Nun muss noch der Stadtrat zustimmen.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben