Gelder vom Bund: Sanierung der Franckeschen Stiftungen kann weitergehen

26. Juli 2013 | Vermischtes | 2 Kommentare

Die Sanierung in den Franckeschen Stiftungen in Halle (Saale) kann weiter voran schreiten. Für die weitere Sanierung des Historischen Waisenhauses stellt der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Bernd Neumann (CDU), Bundesmittel in Höhe von bis zu 450.000 Euro bereit.

Darüber informierte jetzt der Bundestagsabgeordnete Christoph Bergner. Demnach stammen die Mittel aus dem Förderprogramm „Reformationsjubiläum 2017“. „Als Hallenser macht mich die übergroße Anerkennung der Bedeutung und der Arbeit der Franckeschen Stiftung stolz. Die überregionale Ausstrahlung der Stiftungen zeigt sich auch in der anhaltenden Unterstützung durch die Bundesregierung“, so Bergner. Er nimmt als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium des Innern in Vertretung des Bundesministers Dr. Hans-Peter Friedrich (CDU) regelmäßig an den Sitzungen des Kuratoriums zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums teil.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben