Gefährliche Hundeköder in Neustadt: Polizei weist Facebook-Beitrag zurück

4. Januar 2015 | Vermischtes | 1 Kommentar

Seit Samstag sorgt ein Beitrag im sozialen Netzwerk Facebook für Aufregung, wonach in Halle-Neustadt ein Hund durch einen gefährlichen Köder gestorben sei.

Das Polizeirevier Halle weist die Aussagen in diesem Beitrag zurück. Ein solcher Vorfall sei nicht bekannt. Im Facebook-Beitrag ist davon die Rede, dass ein älterer Herr einer Dogge Leckerlies angeboten habe und der Hund daraufhin plötzlich aus dem Maul blutete und verstarb. Auch die Polizei sei vor Ort gewesen.

„Die Polizei war nicht in einen wie in Facebook beschriebenen Sachverhalt involviert“, so Polizeisprecherin Ulrike Diener.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben