Freiwilligen-Agentur und Bürgerstiftung laden Fluthelfer zu Picknick ein

15. Juli 2013 | Vermischtes | Keine Kommentare

Mit einem Picknick bedanken sich die Freiwilligen-Agentur und die Bürgerstiftung Halle bei den Helfern und Unterstützern des Hochwassereinsatzes. Am 17. Juli 17.30 Uhr sind Helferinnen und Helfer, die spontan beim Juni-Hochwasser angepackt haben, zum Peißnitzhaus eingeladen. „Wir wollen uns zu diesem Anlass bei den tatkräftigen Freiwilligen, aber auch bei den Unternehmen und Einzelhändlern bedanken, die Lebensmittel oder andere notwendige Dinge während des Hochwassers gespendet haben“ sagt Olaf Ebert, Geschäftsführer der Freiwilligen-Agentur.

Auch Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand wird den Helfern ebenso wie den Sponsoren seinen persönlichen Dank aussprechen. Die Freiwilligen-Agentur will während des Picknicks über zukünftige Helferaktionen in Halle informieren und wirbt dafür, sich auch nach dem Hochwasser freiwillig zu engagieren. „Wir haben immer etwa 250 freiwillige Tätigkeiten im Angebot und auch kurzfristige Einsätze, wo jeder ein passendes Engagement finden kann“ berichtet Olaf Ebert.

Die Hochwasserkatastrophe im Juni hatte eine große Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Hallenser und Auswärtige haben sich spontan als freiwillige Helfer beim Schutz der Deiche engagiert und beim Aufräumen angepackt. Allein über den Facebook-Account der Freiwilligen-Agentur sind während und nach dem Hochwasser mehrere tausend Helfer zu Einsätzen vermittelt worden. Auch Unternehmen und Einzelhändler haben den Kampf gegen das Hochwasser unterstützt, indem sie großzügig Versorgung und Sachspenden zur Verfügung gestellt haben.

(Foto: Marcus-Andreas Mohr)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben