Fernsehsendung „Riverboat“ legt wieder an der Saale in Halle ab

23. Juli 2013 | Vermischtes | 2 Kommentare

Seit dem Jahr 2000 kommt die MDR-Fernsehshow „Riverboat“ aus Leipzig. Nun macht die Talk-Sendung nach der erfolgreichen Tour im vergangenen Jahr erneut einen Abstecher nach Halle.

Bereits zum dritten Mal wird die Sommer-Tour in Halle auf der Saale aufgezeichnet. Auf der „MS Händel II“ schippern und plaudern am Dienstag, 23. Juli, die Riverboat-Moderatorin Ruth Moschner und ihr Kollege René Kindermann mit den Geschwistern Annita und Alexandra Hofmann und Maxi Arland. Maxi Arland (32) ist mittlerweile schon ein Halle-Kenner. Die Saalestadt ist feste Station auf seinen Tourneen. Seinen Lieblings-Italiener in der Kleinen Ulrichstraße hat er auch, sein Lieblingshotel ebenfalls.

Die beiden Multi-Instrumentalistinnen Annita (36) und Alexandra Hofmann (39) spielen zusammen 15 zum Teil ausgefallene Instrumente u.a. Trompete, Alphorn, Hörner, Xylophon (Anita); Klavier, Akkordeon, Harfe, Saxophon (Alexandra).

Ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum feiern die Schlagerstars direkt auf der Saale.
Ruth Moschner und René Kindermann steuern moderativ seit Januar 2013 gemeinsam das „Riverboat“. Zur Sommertour geht’s mal an die Luft. Das Steuerrad der MS-Händel II gibt das passende Fotomotiv aus Halle. Ruth Moschner gehört seit 2010 zum „Riverboat“-Team.
Neben lockeren Gesprächen an Bord der „MS Händel II“ wird natürlich auch gesungen – wie es der Titel der Sendung – „Riverboat auf Schlagerkurs“ – auch verspricht. Ausgestrahlt wird die Sendung am Freitag, 9. August, ab 22.00 Uhr, im Mitteldeutschen Rundfunk.

Weitere Riverboat-Sommersendungen aus Halle sind bereits am Freitag 26. Juli, 22.00 Uhr, mit Andrea Berg „Riverboat auf Schicksalskurs“ sowie am Freitag, 23. August, 22.00 Uhr, „Riverboat auf Krimi-Tour“ mit Jacky Schwarz und Wolfgang Winkler zu sehen. Die Aufzeichnungen erfolgten bereits im Mai und Juli 2012.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben