FDJ-Blauhemden ziehen durch Halle und wollen DDR zurück

29. Juli 2015 | Vermischtes | 54 Kommentare

Verwunderte Gesichter am Mittwochmittag auf dem Marktplatz in Halle (Saale). Junge Männer und Frauen in blauen Hemden und mit Fanfaren in der Hand machten hier auf sich aufmerksam. Das Blau kam einigen Älteren noch bekannt vor, und das Emblem darauf bestätigte ihre Vermutung: es sind FDJ-Hemden.

Denn die „Freie Deutsche Jugend“ gibt es tatsächlich noch, auch 25 Jahre nach der Wende. Heute steht sie den kommunistischen Parteien DKP und KPD nahe. Doch auch die Verbindungen zur SED-Nachfolgepartei „Die Linke“ sind vorhanden, was schon die Adresse im Berliner Karl-Liebknecht-Haus zeigt.

„Nieder mit dem deutschen Protektorat gegen das griechische Volk“, war auf Plakaten zu lesen, ebenso wie „Europa jetzt in deutscher Hand. Es nähert sich der Weltkriegsbrand“, „Zerschlagt Großdeutschland. Für den Sozialismus“ oder „Keine Reisefreiheit für die Bundeswehr“ und „BRD in die Grenzen von 1989“. Was wie für manchen wie ein schlechter Scherz klingen mag, meinen die jungen Leute tatsächlich ernst. Dies war auch Gesprächen mit Hallensern zu entnehmen. So suchten einige einstige Teilnehmer der Montagsdemos 1989 den Kontakt. Doch von solchen Erfahrungen wollten die FDJler nichts hören.

Sie verteilten stattdessen Infozettel. Auf denen ging es zum einen um die aktuelle Situation in Griechenland. Doch auch die Wiedervereinigung wurde thematisiert. Die DDR als „antifaschistisch-demokratischer Statt“ sei 1989 widerrechtlich von der BRD annektiert worden. Gefordert wird die Gründung eines sozialistischen Staates nach Vorbild der DDR.

Verboten wurde die FDJ nach der Wende nicht. Heute hat die Organisation noch etwa 150 Mitglieder.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren FDJ-Blauhemden ziehen durch Halle und wollen DDR zurück

  • Dieses Thema hat 54 Antworten und 25 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre von Schulze.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 55)
  • Autor
    Beiträge
  • #165253

    Verwunderte Gesichter am Mittwochmittag auf dem Marktplatz in Halle (Saale). Junge Männer und Frauen in blauen Hemden und mit Fanfaren in der Hand mac
    [Der komplette Artikel: FDJ-Blauhemden ziehen durch Halle und wollen DDR zurück]

    #165254

    „Verboten wurde die FDP nach der Wende nicht. Heute hat die Organisation noch etwa 150 Mitglieder.“

    🙂

    #165255

    Warum gibt man denen hier noch eine Plattform und lässt sie nicht da wo sie hingehören ….

    #165256

    Habe gerade versucht, den Auftritt lustig zu finden. Aber das geht irgendwie nicht.
    Auch in Griechenland habe ich Leute getroffen, die mir in bierseeliger Laune erklärten, was für ein paradiesische Staat mit der DDR zugrunde gegangen sei. Die waren aber nie hier.

    #165257

    Anonym

    Na hoffentlich waren das ostdeutsche FDJ-Hemden. ansonsten war es das zeigen verfassungsfeindlicher Symbole und damit strafbar

    #165258

    @hei-wu: während der Zeit der Militärdiktatur (ab 1967 bis ???) waren viele Griechen in der DDR im Exil. Vllt. wissen diese Menschen doch mehr von der DDR als Du vermutest.

    #165259

    Die FDJ ist m.W. auf dem Gebiet der alten Bundesrepublik verboten, auf dem Gebiet der ehem. DDR nicht, also ist der Auftritt in FDJ-Hemden in Halle nicht strafbar.

    #165260

    Arme Irre,diese Spinner sind unbedeutend und armseelig, letztlich wollen sie nur provozieren um Aufmerksamkeit zu bekommen.(was ihnen auch gelungen ist)

    ich wäre gespannt was passieren würde wenn leute in HJ-Uniformen auftreten würden

    #165261

    Anonym

    Nein wolli.
    die westdeutsche FDJ ist verboten. überall in der Bundesrepublik. die ostdeutsche nicht.
    deshalb gibt es seit Jahren einen Juristenstreit, ob die Abzeichen verboten sind oder nicht. denn die waren/sind quasi identisch

    #165262

    Die können gern nach Nordkorea auswandern und dort die sozialistische Gesellschaft bereichern.

    #165263

    Lasst uns mal klären, ob Ihr noch FDJ-Mitglied seid.

    Hier das Statut:

    http://www.ddr-schulrecht.de/Schulrechtssammlung%20-%20DDR-Dateien/pdf/Statut-FDJ.pdf

    „Die Mitgliedschaft in der Freien Deutschen Jugend endet durch ehrenvolles Ausscheiden. Das Mitglied wird in würdiger Form verabschiedet, erhält eine Urkunde und kann auf eigenen Wunsch sein
    Mitgliedsbuch behalten. Weiterhin kann die Mitgliedschaft in der Freien Deutschen Jugend, durch Austritt oder durch Ausschluß enden.“

    Wer wurde ehrenvoll entlassen? Wer hat den Austrittsantrag gestellt?

    #165264

    Und ich frage mich immer wieder, warum da gleich nach Verboten gerufen wird? Warum soll man eine politische Strömung verbieten? Egal übrigens ob links, rechts, liberal, sozial, kapitalistisch, kleral oder atheistisch….oder wie auch immer.

    Wir leben in einer Demokratie, in einer Demokratie gilt es die beste Lösung aus allen Strömungen zu finden und auch bei politischen Randerscheinungen sind in erster Linie Menschen mit Zielen, Wünschen und Vorstellungen in den Köpfen dieser Menschen.

    So lange es bei politischer Meinungsäußerung bleibt, es keine radikalen Steinewerfer oder Brandstifter im Sinne des Wortes gibt, sie sich also im Rahmen von Recht, Gesetz und vor allem auch Anstand bewegen, (Und ja ich klammere jetzt bewusst bei Recht und Gesetz diese unsäglichen Paragraphen aus, die man so wunderschön missbrauchen kann, um Andersdenkende Mundtot zu machen)
    So lange haben sie in meinen Augen das gleiche Recht darauf, ihre Meinung eben zu äußern und zu Vertreten.

    Auch diese müssen gehört werden, jedes Verbot ist in meinen Augen ein Sargnagel für die Demokratie. Das Wesen einer gesunden Demokratie ist die Vielzahl der Strömungen und der Kompromiss, welchen es zu finden gilt.
    Eine gesunde Demokratie kommt auch mit Andersdenkenden klar, das muss sie im Sinne der Freiheit verkraften können, denn Freiheit ist eben auch immer die Freiheit des Andersdenkenden.

    Gerade im Osten sollte man bei jeglichem Versuch, die Freiheit einzuschränken sehr sensibel sein.

    #165279

    Wenn ich dann so Müll lese wie die DDR sei annektiert könnte ich als Wessi eigentlich nur kotzen. Ein Hohn für alle Deutschen im Einig Vaterland, die für die Befreiung Ostdeutschlands auf die Straße gingen, Hüben wie Drüben und gegen dir Diktatur demonstrierten oder sich durch die Wahl Kohls an der Beendigung dieses Staates beteiligten. Die alten Stasis sind nie entlassen worden und vergiften nun unsere Kinder und Jugend. Zum Glück darf man solche Vollidioten nicht in den Ochsen sperren und maßlos foltern, aber in dem Fall sollte man solchen Leuten ein paar Tage das Gefühl von Hoheneck oder Buckau geben, damit die Typen mal sehen was man macht, wenn man andere Meinungen nicht duldet. Zum Glück sind solche Zeiten vorbei.

    #165282

    Achjottchen, ’n Wessi un seine Sorchen… Haste keene annern?

    Befreiung? Da lachen ja die Hühner… Das hätte eure ruhmreiche Bunte Wehr niemals hinbekommen ohne die Schützenhilfe. Sieht man ja heute wieder. Und wenn die Birne nicht mit falschen Versprechungen, Bananen und Westgeld gewinkt hätte, wär das alles im Sande verlaufen…

    Also, pfüad di…

    #165285

    Er ist kein Westdeutscher, er tut nur so.

    #165286

    Anonym

    Also diese jung’schen Burschen auf den Bildern dürften kaum das Alter haben, um überhaupt ansatzweise zu wissen, wie die FDJ jemals war. Offensichtlich haben die nicht viel zu tun. Aber es sind ja gerade Ferien.

    #165287

    Schulze, hast Du Dein FDJ-Hemd gerade an?

    #165289

    Lass doch die ewig gestrigen hier der DDR nachtrauern. Damals war halt alles besser. Man brauchte nur ein Parteibuch oder einen schönen Decknamen und schon war man was.

    #165292

    Und wenn man noch einen Westreisepass hatte, etwas Westgeld, eine Haus im Grünen und eine Zweitwohnung in Berlin und in Westberlin einkaufen konnte wie unsere Partei-Schriftsteller-Elite, der Sohn von Dieter Noll(Die Abenteuer des Werner Holt) beschreibt es in seinem neuen Buch, dann ließ es sich leben.

    #165326

    sorry wolli, als christlicher Jugendlicher mit entsprechendem Elternhaus war ich in keiner der von dir gedachten Organisationen…

    und bevor du weiterfragst, nein, als Jugendlicher auch keinen Westpass, Westgeld, Haus im Grünen, Zweitwohnung in WB… Parteibuch später, aber in blau, wie der Dezernent Handschak im Saalekreis oder der Geschäftsführer der Filinchen GmbH, Dr.Michael… .

    #165328

    Anonym

    Es ist aber in der Tat schon bedauerlich, dass es die gute DDR nicht mehr gibt. Wenigstens einen kleinen Teil hätten sie lassen können. Zum Beispiel wäre der Kreis Uckermark ideal. Da könnten dann die ganzen Experten reingepfercht werden und sie könnten ihrern sozialistischen Traum voll und ganz ausleben. Und die Wagenknecht ist Staatsratsvorsitzende lässt sich täglich frischen Hummer schmecken. Ganz so wie’s sein muss.

    #165346

    Wenn ich dann so Müll lese wie die DDR sei annektiert könnte ich als Wessi eigentlich nur kotzen. Ein Hohn für alle Deutschen im Einig Vaterland, die für die Befreiung Ostdeutschlands auf die Straße gingen, Hüben wie Drüben und gegen dir Diktatur demonstrierten oder sich durch die Wahl Kohls an der Beendigung dieses Staates beteiligten. Die alten Stasis sind nie entlassen worden und vergiften nun unsere Kinder und Jugend. Zum Glück darf man solche Vollidioten nicht in den Ochsen sperren und maßlos foltern, aber in dem Fall sollte man solchen Leuten ein paar Tage das Gefühl von Hoheneck oder Buckau geben, damit die Typen mal sehen was man macht, wenn man andere Meinungen nicht duldet. Zum Glück sind solche Zeiten vorbei.

    Satire?

    #165349

    Wenn es Dir hier nicht gefällt, geht doch einfach rüber,
    fehlt noch. 😉

    #165352

    Witzig, dass die Kanzlerin des Westdeutschen eine aktive FDJ-Agitatorin war.

    http://www.tagesspiegel.de/kultur/die-ddr-jugend-der-angela-merkel-auch-ich-war-agitator/8212298.html

    #165355

    Ein Hohn für alle Deutschen im Einig Vaterland, die für die Befreiung Ostdeutschlands auf die Straße gingen, uldet. Zum Glück sind solche Zeiten vorbei.

    Sorry, aber das ist dann mal grober Unfug! Ich und meine Freunde standen dabei, weil wir Bananen, Super illu und Levi Jeans wollen.
    Das wir nicht wirklich befreit werden können(von was eigentlich?) war und schon vorher klar.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 55)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.