Eselsbrunnen: Schwanz schon seit Monaten weg, Stadt plant Rekonstruktion

26. Januar 2015 | Vermischtes | 1 Kommentar

Für Aufregung sorgten am Montag Zeitungsberichte, wonach Metalldiebe sich jetzt am Eselsbrunnen zu schaffen gemacht haben.
Eselsbrunnen
Allerdings ist der Diebstahl der Bronzeteile nicht ganz so neu. „Der Verlust ist der Stadt seit April 2014 bekannt“, sagt Detlef Stallbaum, Fachbereichsleiter Kultur. „Eine Rekonstruktion ist für dieses Jahr geplant.“

Die Brunnenfigur aus dem Jahr 1913 greift die berühmte Sage vom Esel der auf Rosen geht auf. Sie stammt vom halleschen Künstler Heinrich Keiling.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar