Erste Partnerschaftsbank am Riveufer wird eingeweiht

14. August 2013 | Vermischtes | 3 Kommentare

Im vergangenen Jahr, anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Halle und Karlsruhe, bekam die Saalestadt eine Steinbank geschenkt.

Die Idee der dammaligen Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados: die Bank am Riveufer aufstellen, weil dort ohnehin Sitzmöglichkeiten fehlen. Zudem sollte so der Grundstein für eine „Partnerschaftsmeile“ gelegt werden mit der Bitte, dass auch andere Partnerstädte – beispielsweise Ufa, Oulu, Savannah oder Jiaxing – auch Bänke sponsern.

Am kommenden Samstag ist es nun soweit. Am Riveufer wird um 14.30 Uhr die unweit des Heinrich-Heine-Felsens die Partnerschaftsbank aus badischem Rotsandstein eingeweiht, hinzu kommt eine Stieleiche. Die Bank soll auch an Otto Velten erinnern, der im Dezember vergangenen Jahres starb. Er gab gemeinsam mit seiner Frau der Städtepartnerschaft immer neue Impulse. Ursprünglich sollte die Einweihung schon im Juni erfolgen, musste wegen des Hochwassers aber abgesagt werden.

Auf dem Programm der Karlsruher Gäste stehen außerdem ein Besuch in einem Weingut in Höhnstedt, eine Führung durch die Lutherstadt Wittenberg und ein Ausflug zur Kaiserpfalz in Memleben, dem Sterbeort von Otto dem Großen.

Print Friendly, PDF & Email
3 Kommentare

Kommentar schreiben