Erste Flüchtlinge ziehen ins Maritim, weitere Ankünfte in den kommenden Tagen

16. September 2015 | Vermischtes | 643 Kommentare

Jetzt ist es amtlich. Die ersten 80 Flüchtlinge konnten am Mittwoch ihre Zimmer im Maritim-Hotel beziehen.
bus syrer
Gegen halb elf kamen zwei Busse aus Bayern direkt am Hotel an, an Bord syrische Flüchtlingsfamilien. Unter ihnen waren auch mehrere Kleinkinder und Babys. Sie werden in einem gesonderten Trakt des Hotels untergebracht. In die bisherigen Einzelzimmer mit 11 Quadratmetern wurden Doppeltstockbetten aufgestellt.

Die Polizei hatte bereits am Morgen ihre Präsenz am Hotel bereits verstärkt. Gegen 8.55 Uhr betraten mehrere Polizisten das Gebäude. Neun Polizeiautos sind am Gebäude stationiert, darunter auch von der Bundespolizei. Kurz nach elf Uhr besuchte auch Oberbürgermeister Bernd Wiegand die Neuankömmlinge. Er sagte es sei nicht auszuschließen, dass bereits in den kommenden Tagen weitere Flüchtlinge im Maritim ankommen.

Eigentlich sollte das Hotel erst zum 1. Oktober Flüchlingsunterkunft werden. Das Land brauchte aber schon eher Kapazitäten. Insgesamt sollen im Maritim-Hotel den Plänen zufolge ab 1. Oktober 740 Flüchtlinge in Zwei- oder Vierbettzimmern untergebracht werden. Ein Großteil der bisherigen Belegschaft von 80 Mitarbeitern bekommt von Maritim deshalb Angebote in anderen Einrichtungen des Hotels, was einen Umzug dieser Menschen zur Folge haben dürfte. Nur einige Mitarbeiter des technischen Personals verbleiben in dem 50 Jahren alten Plattenbau.

Die Stadt Halle (Saale) wird in zwei Wochen zudem drei weitere Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge vergeben, die Verträge klar machen. Insgesamt 450 Plätze sind in Halle-Neustadt vorgesehen. Private Betreiber hatten sich mit Gebäuden an der Magistrale und der Wolfgang-Borchert-Straße beworben. Der städtische Vermieter GWG hatte sie im Vorfeld verkauft. Ursprünglich waren sie zum Abriss vorgesehen. Bislang verfügt Halle über 7 Gemeinschaftsunterkünfte mit 1.100 Plätzen. Weitere 900 Asylbewerber leben in normalen Wohnungen. „Momentan sind 87 Plätze mit Stand gestern frei“, so Wiegand. Er strebt deshalb weitere Vereinbarungen zur Anmietung von Wohnungen an. Die Hallesche Wohnungsgesellschaft (HWG) stellt bereits insgesamt 630 Wohnungen bereit. Mit der GWG und privaten Vermietern und Genossenschaften soll es dies ebenfalls geben.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:

Startseite Foren Erste Flüchtlinge ziehen ins Maritim, weitere Ankünfte in den kommenden Tagen

Ansicht von 19 Beiträgen - 626 bis 644 (von insgesamt 644)
  • Autor
    Beiträge
  • #183971

    Aber sonst geht es dir noch danke? Schon mal was von Nettiquette gehört?

    Und was, Hannover übernehmen? Womit übernimmt man eine Halbmillionenstadt? Mit einer Handvoll Fahnenschwenkern?

    Fein, wie du dich hier absolut lächerlich machst… Phobien sind heilbar, frag mal deinen Hausarzt…

    #183976

    Danke, @Schulze. Das wollte ich gerade sagen, aber mir fehlten die Worte.

    #183977

    Ich höre nur interessante Musik.

    #183979

    #183981

    Anonym

    Wenigstens mal nicht aus der rechten Ecke. „Es wird gefährlich, wenn Muslime eine Mehrheit bilden“ Mit der klaren Mehrheit der Christen sind wir vergleichsweise gut gefahren. Abgesehen von religiös motivierten Bürgerkriegen. Wenn die Mehrheit in Deutschland verarmt, ist es auch gefährlich. Wenn die Mehrheit der Deutschen weg sieht auch.
    Für mich ist die Schlussfolgerung die klare Trennung von Staat und Religion, wobei ein demokratischer Staat diesen Streit nicht scheuen darf, auch wenn es ungemütlich wird.

    #183983

    youtube

    Ich sehe keine supermarktkasse. Du hättest besser katzenvideos einstellen sollen, dann hätte ich es vielleicht bis zum Ende angesehen.

    Kommentarloses einstellen von Videos ist eigentlich Spam.

    #183986

    Mit der klaren Mehrheit der Christen sind wir vergleichsweise gut gefahren.

    Weil sie sich an die Entwicklung der Gesellschaft angepasst haben und sie nicht die Gesellschaft zwingen konnten, im Althergebrachten zu verharren.

    #183987

    Wie die islamische Gesellschaft im Althergebrachten verharrt, bekommen sie hier schön erklärt:
    http://www.n-tv.de/marhaba/Liebe-und-Sex-in-Deutschland-article16201451.html

    #183988

    Anonym

    Weil sie sich an die Entwicklung der Gesellschaft angepasst haben

    Wenn man sich vor Augen hält, dass diese Anpassung mehr als 1600 Jahre dauert und die Religionskriege und Kreuzzüge zu den blutigsten Ereignissen unserer Geschichte gehören, könnte man erkennen, dass meine Bemerkung ironisch angehaucht ist. Rein zeitlich hat das Christentum eben einen uneinholbaren Vorsprung bei Intoleranz und Verfolgung Andersgläubiger oder bloßer Verdächtiger.

    und sie nicht die Gesellschaft zwingen konnten, im Althergebrachten zu verharren.

    Da übersiehst du „zufällig“ eine gewaltige Blutspur. Wenn man das Abendland retten will, darf man sich für das eine oder andere Wegsehen nicht zu fein sein?

    #183989

    Rein zeitlich hat das Christentum eben einen uneinholbaren Vorsprung bei Intoleranz und Verfolgung Andersgläubiger oder bloßer Verdächtiger.

    Nimm die Bibel und vergleiche sie mit der Gegenwart. Nimm den Koran und vergleiche ihn mit der Gegenwart.

    #183990

    Kommentarloses einstellen von Videos ist eigentlich Spam.

    Also haltet euch dran. Musterbeispiel in Beitrag #181306

    #183992

    Anonym

    Nimm die Bibel und vergleiche sie mit der Gegenwart. Nimm den Koran und vergleiche ihn mit der Gegenwart.

    Echt die ganze Gegenwart? Solange lebe ich nicht, zumal Gegenwart so schnell zur Vergangenheit wird.
    Lass den Globus und die große Keule einfach weg, wenn es um Halle geht.
    Menschen fliehen zu uns, teilweise mit falschen Vorstellungen von uns unserer Kultur. Die ist aber eben kein ehernes Denkmal, sondern durch die Menschen lebendig. Menschen. Und die Regeln, die wir haben für unser Zusammenleben müssen unsere Gäste eventuell erst kennen lernen und respektieren lernen. Hier im Forum sehe ich auch an der eigenen Nasenspitze, dass das nix mit Geburtsort, Religion oder Politik zu tun hat. Sondern mit Respekt. Und das ist ein harter Knochen. Nicht nur für Gäste.

    #183994

    Anonym

    Also haltet euch dran. Musterbeispiel in Beitrag #181306

    Und du auch? Es geht nicht darum, wer anfängt, sondern wer den Mumm hat aufzuhören.

    #183995

    Anonym

    Weil [die Christen] sich an die Entwicklung der Gesellschaft angepasst haben

    Wer stellt(e) denn deiner Meinung nach „die Gesellschaft“? Moslems? Juden? Hindus?

    Nimm die Bibel … Nimm den Koran …

    Nimm die Mahabharata, nimm das kommunistische Manifest. Geh doch mal wieder vor die Tür und sieh dir die Gegenwart an. Ist gar nicht so schlimm, wie es dir das Internet weismachen will.

    Musterbeispiel in Beitrag #181306

    Hat immerhin noch einen schriftlichen Zusatz. Aber wir alle verfehlen mal das Thema, stimmt’s @farbspektrum? 🙂

    #183996

    „Kommentarloses einstellen von Videos ist eigentlich Spam.“

    Im Kommentar waren Beleidigungen, die habe ich gelöscht, das Video nicht, das finde ich interessant, so eine muslimische Demo in Deutschland habe ich noch nicht gesehen.

    #184003

    Im Kommentar waren Beleidigungen, die habe ich gelöscht, das Video nicht, das finde ich interessant, so eine muslimische Demo in Deutschland habe ich noch nicht gesehen.

    Und vor allem diese hysterischen Waschweiber hinter dem Telefon, die das Geschehen kommentieren, sind ein beeindruckendes Zeitzeugendokument.

    Ich hab’ mich ein bisschen fremdgeschämt.

    #184006

    Wie die islamische Gesellschaft im Althergebrachten verharrt, bekommen sie hier schön erklärt: http://www.n-tv.de/marhaba/Liebe-und-Sex-in-Deutschland-article16201451.html

    Hast Du Dir das Video angesehen? Dort wird mehrmals betont, dass die Irritationen gegenüber der westlichen Lebensweise die erste Einwandergeneration betreffen. (Zumindest teilweise) Anpassung innerhalb einer Generation ist für mich alles andere als Beharren auf Althergebrachtem.

    #184010

    Dort wird mehrmals betont, dass die Irritationen gegenüber der westlichen Lebensweise die erste Einwandergeneration betreffen.

    Ich sehe das anders als irgendwelche Schönredner:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article132141670/Deutsche-IS-Kaempfer-ungebildet-jung-vorbestraft.html

    #184013

    Kommentarloses einstellen von Videos ist eigentlich Spam.

    Mag laut Forenregeln völlig richtig sein, jedoch spricht so manches Video für sich und bedarf keines weiteren Kommentars.

Ansicht von 19 Beiträgen - 626 bis 644 (von insgesamt 644)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.