Droht ein neuer kalter Krieg? Podiumsdiskussion zum Verhältnis zu Russland

4. Juni 2014 | Vermischtes | 2 Kommentare

Auch in Halle (Saale) finden derzeit Montagsdemos statt, es wird über den Konflikt in der Ukraine und die Auswirkungen auf das Verhältnis zwischen dem Westen und Russland geredet.

Aus diesem Grund findet am 11. Juni um 19 Uhr im Stadthaus in Halle eine Podiumsdiskussion zum Thema „Russland und der Westen – ein neuer Kalter Krieg?“ statt. Organisiert hat die Veranstaltung der Lehrbereich Internationale Beziehungen und europäische Politik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Angesichts der Entwicklungen der vergangenen Monate in der Ukraine und in den angrenzenden Staaten soll die aktuelle weltpolitische Lage mit den sich daraus ergebenden sicherheitspolitischen, politischen und auch wirtschaftlichen Folgen, Risiken und Handlungsmöglichkeiten diskutiert werden.

Als Gäste auf dem Podium werden erwartet: Dr. Christoph Bergner, Mitglied des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Raimund Krämer, Chefredakteur der Zeitschrift „Welt-Trends“, Dr. Helena Melnikow, Mitglied des Deutsch-Russischen Forums, und Dr. Klaus Wittmann, Brigadegeneral a.D. und Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam. Moderiert wird die Diskussion von Prof. Dr. Johannes Varwick, Professor für Internationale Beziehungen und europäische Politik an der Universität Halle.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben