Diskussionsrunde zu Mobilfunkanlagen im Paulusviertel

9. Oktober 2014 | Vermischtes | 2 Kommentare

Seit einiger Zeit werden die Sendeanlagen für Mobilfunk im Turm der Pauluskirche durch die Bürgerinitiative „Strahlkraft“ scharf kritisiert.

Am kommenden Montag, dem 13. Oktober 2014 findet deshalb auf Initiative der Paulusgemeinde um 19.30 Uhr im Großen Saal des Gemeindehauses in der Robert-Blum-Straße 11a ein Informations- und Diskussionsabend zum Thema Mobilfunkanlagen im Paulusviertel statt. Als Gesprächspartner sind neben einem Vertreter der Netzbetreiber auch Vertreter der Stadt, der Bundesnetzagentur und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Fachbereich Physik) angefragt.

Vodafone als Netzbetreiber hatte bereits umfangreiche Messungen zur Emissionsbelastung durchgeführt. Auch die Bundesnetzagentur als Aufsichtsbehörde hat unangekündigt Messungen vorgenommen. Nun sollen die Messergebnisse vorgestellt werden.

In der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Meinungen zu äußern und zu diskutieren, wie ein zukunftsfähiges Konzept für Mobilfunk und mobiles Internet für das Paulusviertel aussehen könnte. Pfarrer Christoph Eichert: „Diese Perspektive geht natürlich über unsere Kompetenz als Kirchgemeinde hinaus, da auch rechtliche Fragen angeschnitten werden, die nur kommunal- und bundespolitisch zu regeln sind. Gleichwohl glauben wir, dass ein solches Gespräch für das Paulusviertel wichtig ist.“

Unterdessen beschäftigt sich auch bald der Stadtrat mit dem Thema Mobilfunk. Stadträtin Yvonne Winkler (MitBürger) fordert von der Stadt ein Konzept zu Mobilfunkanlagen.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben