Dicke Spendenschecks für Halles Vereine

5. September 2013 | Vermischtes | Keine Kommentare

Groß war die Spannung am Donnerstagnachmittag im Kunstforum Halle. Denn die Saalesparkasse verteilte wieder Spendenschecks an hallesche Institutionen und Vereine. Insgesamt konnten Oberbürgermeister Bernd Wiegand und Sparkassen-Vorstand Friedrich Stumpf eine halbe Million Euro übergeben.

Mit der stolzen Summe von 50.000 Euro wird beispielsweise das Peißnitzhaus unterstützt. Mit dem Geld sollen die Sanierung von Turm und Dach mitfinanziert werden. Ebenfalls 50.000 Euro erhält der Hallesche FC für die Nachwuchsarbeit. Die Interessengemeinschaft Alter Markt bekam 35.000 Euro als Unterstützung für die Begrünung des Marktplatzes. Für die Sanierung von Kirchenglocken und Glockentürmen erhalten die Evangelischen Kirchengemeinden Böllberg-Wörmlitz und St. Wenzel Lettin mehr als 40.000 Euro. Der Freundes- und Förderkreis des Stadtsingechores bekam 15.000 Euro.

Ebenfalls unterstützt wurden die aula konzerte, die Bauhütte Stadtgottesacker für die Sanierung der Grüfte, die SV Halle Lions, das Hallesche Sport Marketing, ifu Halle, Jugendwerkstatt Frohe Zukunft für das Kinderchorfestival, Landesmusikrat Sachsen-Anhalt, Marienbibliothek, Lions Benefizlauf, Martin-Luther-Universität, Sport Consult, SV Halle, Stadtsportbund, Stiftung Sport Region Halle, Straße der Musik, Universitätssportverein und die Vereinigung der Freunde und Förderer der MLU.

Die Gelder kommen aus den Gewinnerlösen der Saalesparkasse. Denn laut Sparkassengesetz müssen die Gewinne für gemeinnützige Zwecke eingesetzt werden. Sie fließen also nicht in die Taschen von Aktionären.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben