Diakoniekrankenhaus in Halle bleibt Akademisches Lehrkrankenhaus

30. Juli 2014 | Vermischtes | Keine Kommentare

Das Diakoniekrankenhaus in Halle (Saale) bleibt bis mindestens 2017 Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Der Kooperationsvertrag zwischen beiden Einrichtungen wurde kürzlich entsprechend verlängert. Bis zu 15 Medizinstudierende haben jährlich auch in Zukunft die Möglichkeit, ihr Praktisches Jahr bzw. einen Teil im Diakoniekrankenhaus zu absolvieren. Ein Tertiär ist sowohl in den Hauptfächern der Inneren Medizin und der Chirurgie wie in den Wahlfächern Geriatrie, Anästhesiologie und Psychosomatische Medizin möglich.

Das Diakoniekrankenhaus ist eines von derzeit 15 Akademischen Lehrkrankenhäusern der Martin-Luther-Universität. Es verfügt über sechs Kliniken und fünf Fachzentren mit etwa 250 Betten bzw. tagesklinischen Plätzen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben