BWG-Erlebnishaus spendet 300 Euro für Kinderhospiz Halle

13. Januar 2015 | Vermischtes | Keine Kommentare

Groß gefeiert wurde Silvester im BWG-Erlebnishaus. Und das auch noch für einen guten Zweck.
Hospiz GWG
Gleich zum Jahresbeginn darf sich die Björn Schulz Stiftung über eine überraschende Spendenzuwendung freuen. Die BWG Halle-Merseburg spendet den Erlös aus der Kindertombola ihrer Erlebnishaus Silvesterparty an das ambulante Kinderhospiz. Eine stolze Summe von 300 € kam bei der Lotterie zusammen, die heute durch Lutz Haake (Vorstand der BWG) an die Verantwortlichen der Institution, Frau Bettina Werneburg und Frau Kareen Friedrich übergeben wurde. Die Silvester Party speziell für Familien mit Kindern im BWG Erlebnishaus, war die erste dieser Art in Halle und soll auch diesem Jahr wieder stattfinden, wobei ein großer Teil des Erlöses caritativen Einrichtungen zu Gute kommen wird.

Die Bau- und Wohnungsgenossenschaft Halle-Merseburg e. G. unterstützt seit Jahren verschiedene hallesche Einrichtung durch Spenden, so auch die Björn Schulz Stiftung. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, Familien, in denen ein Kind, Jugendlicher oder junger Erwachsener schwer, unheilbar bzw. lebensbedrohlich erkrankt ist, ein Stück auf ihrem schweren Weg zu begleiten.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben