Bundesverdienstorden für drei Hallenser

27. November 2015 | Vermischtes | 4 Kommentare

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff wird am Montag, 30. November 2015, in der Magdeburger Staatskanzlei Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an drei Hallenser überreichen.

Prof. Dr. habil Hartwig Prange, Halle/Saale, Verdienstkreuz am Bande
Der 77-jährige Veterinärmediziner wird für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im gesellschaftlichen, kulturellen und wissenschaftlichen Bereich geehrte. Prange war 1989 einer der Protagonisten der friedlichen Revolution in Jena und hat sich später große Verdienste um die Erforschung und Aufklärung der Geschichte der Veterinärmedizin in der DDR erworben.

Udo Rheinländer, Halle/Saale, Verdienstkreuz am Bande
Der 73-jährige Architekt widmet einen großen Teil seines Lebens dem Dienst für behinderte Menschen. Insbesondere ist ihm das barrierefreie Bauen ein großes Anliegen. Dafür engagiert sich Rheinländer u.a. im Allgemeinen Behindertenverband in Halle e.V. und im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Werner Trostel, Halle/Saale, Verdienstkreuz am Bande
Der 70-jährige Diplomökonom wird für sein großes Engagement für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche geehrt. Als Mitbegründer des Landesverbandes der Eltern und Förderer hörgeschädigter Kinder und Heranwachsender in Sachsen-Anhalt e.V. hat es sich größte Verdienste um die Bildung dieser Menschen erworben.

Print Friendly, PDF & Email
4 Kommentare

Kommentar schreiben