Bewilligung da: altes Planetarium auf der Peißnitz wird abgerissen

21. April 2015 | Vermischtes | 59 Kommentare

Das alte Planetarium auf der Peißnitz wird abgerissen. Die Bewilligung vom Landesverwaltungsamt sei da, so die zuständige Dezernentin Judith Marquardt. 140.000 Euro aus dem Fluthilfefond stünden dafür bereit, sagte sie gegenüber HalleSpektrum.de.

Das 1978 in Schalenbauweise errichtete Planetarium war beim Hochwasser vor zwei Jahren schwer beschädigt wurde. Der Abriss ist nicht unumstritten, handelt es sich doch um einen Bau von „Schalen-Müller“.

Für 8 Millionen Euro ist am Holzplatz ein Neubau geplant. Allerdings liegt hierfür noch keine Fördermittelbewilligung vor.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Bewilligung da: altes Planetarium auf der Peißnitz wird abgerissen

Schlagwörter: , , ,

Dieses Thema enthält 59 Antworten und 22 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  farbspektrum vor 3 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 60)
  • Autor
    Beiträge
  • #149696

    Das alte Planetarium auf der Peißnitz wird abgerissen. Die Bewilligung vom Landesverwaltungsamt sei da, so die zuständige Dezernentin Judith Marquardt
    [Der komplette Artikel: Bewilligung da: altes Planetarium auf der Peißnitz wird abgerissen]

    #149697

    Beim Abriss haben wir ja hier jehrelange Erfahrung. Ich bin gespannt ob es gelingt, ein zumindest ähnliches Planetarium nebst Sternwarte in Halle zu errichten. Dabei war die eigentliche Attraktion die Sternwarte. Fakt ist jedenfalls, dass die Luft am Gasometer saudreckig ist.

    #149698

    Wieso sollte die Luft am Gasometer dreckiger sein als im Rest der Stadt? Dahinten gibt’s doch gar keine Industrie mehr. Mir würde eher die Lichtverschmutzung sorgen machen die von der Hochstraße und VW-Logo imitiert wird. Der Schornstein dort könnte auch gut die Sicht verdecken für eine Sternwarte.

    #149721

    Auf der einen Seite will man Schalen-Müller ein Denkmal setzen, und dann wird sein wohl bestes Werk abgerissen – ohne Sinn und Verstand. Diese Flutmittel sind ein Fluch für unsere Stadt.

    #149722

    Sein Schmetterling ist doch auch schon weg. Schade.

    #149733

    Auf der einen Seite will man Schalen-Müller ein Denkmal setzen, und dann wird sein wohl bestes Werk abgerissen – ohne Sinn und Verstand. Diese Flutmittel sind ein Fluch für unsere Stadt.

    nicht die flutmittel sind ein fluch für unsere stadt, sondern menschen ohne sinn und verstand, die entscheidungsträger genannt werden.

    #149734

    Tja, und alle Wähler haben sie gewählt…

    #149739

    Aber die schöne Sporthalle im Bildungszentrum gips noch. Steht sogar unter Denkmalschutz.

    #149804

    @wolfgangstauch schrieb: “ Dabei war die eigentliche Attraktion die Sternwarte.“
    Aber nur für eine Handvoll Leute. Für Hunderte hingegen war es das Planetarium.
    Wenn man sich das Hamburger Planetarium zum Vorbild nimmt, dann wird es so:
    http://www.planetarium-hamburg.de/

    #149814

    Wir sind gefangen in unseren eigenen Gesetzen: Ein Planetarium geht dort nicht mehr – das ist klar, Geld für ein neues Planetarium gibts nur, wenn das alte abgerissen wird, aber in diesem Gebäude wollte der Peißnitzhausverein kreative Angebote machen, auch wenn das Haus ab uns zu mal etwas geflutet
    wird.
    Gesetze und Verordnungen etc. kann man aber bekanntlich ändern, aber unsere Stadtpolitiker wollten mehrheitlich auch nicht wirklich.

    #149838

    Es ist wirklich schade um dieses architektonische Zeitzeugnis. Aber ein Trost ist doch, dass Halle dafür ein supermodernes Planetarium bekommt und die alte Gasometer-Ruine einer Nutzung zugeführt wird.

    #149840

    Es kommt immer darauf an, wie kreativ man die Vorschriften auslegt. Daran fehlt es hier.

    #149843

    Es kommt immer darauf an, wie kreativ man die Vorschriften auslegt. Daran fehlt es hier.

    Es gab auf dem Gebiet von Fördermitteln schon sehr viel Kreativität. Manch eine Kreativität landete vor dem Kadi. Manch andere Kreativität wurde stillschweigend unter den Teppich gekehrt. Bei anderen kreativen Einfällen blieb nichts übrig, weil Fördermittel zurückgezahlt werden mussten.

    #149849

    Wenn gefordert wird, das Planetarium abzureißen, dann hätte ich auch nur dieses abgerissen. Denn ein Planetarium (griech.-lat. Planetenmaschine) ist eben nur das Gerät zur Veranschaulichung des Planetenlaufs. Da hätte man ein paar Schrauben gelöst und schon wäre die Bedingung erfüllt. 🙂

    #149883

    Wolli, ich habe hier vor längerer Zeit schon mal geschrieben, dass die Fördermittelpolitik generell auf den Prüfstand gehört (EU, Bund Land).
    Cuno Hoffmeister, ich habe nicht behauptet, das die Luft am Gasometer dreckiger ist, als im Rest der Stadt. Ich sage aber einmal ungeschützt, so wie unten, ist die Luft auch weiter oben.
    farbspektrum, es gibt viele bildungskulturelle Angebote in dieser Stadt, die noch nicht von tausenden Besuchern genutzt werden. Gebraucht werden sie trotzdem.

    #149886

    Wie ist eigentlich die Hochwassergefahr am Holzplatz? Nicht, dass wir da hinterher dasselbe wie auf der Peißnitz in grün haben.

    #149887

    Darüber wird geschwiegen.

    #149894

    Vielleicht sollte mal jemand nachfragen, wie die Förderbedingungen wirklich sind. Wahrscheinlich ist das wieder genau so ein Schwindel wie der Fall 188. Merke: wer einmal lügt, dem glaubt man nicht …

    #149915

    @ftbneu schrieb:“Wie ist eigentlich die Hochwassergefahr am Holzplatz?“
    Darüber wurde im Forum schon erschöpfend gesprochen.
    Und bis Oberkante Gasometer wird es nur bei Sintflut steigen.

    #149947

    @ftbneu schrieb:”Wie ist eigentlich die Hochwassergefahr am Holzplatz?”
    Darüber wurde im Forum schon erschöpfend gesprochen.

    Den Faden hatte ich gar nicht beachtet, weil umd das zu verfolgen, würde ich dann ja zu nichts anderem mehr kommen. So ein Forum ist ja eine schöne Sache, aber es frisst eben auch Zeit. Und das nicht zu knapp…

    #150000

    Den Faden hatte ich gar nicht beachtet, weil umd das zu verfolgen, würde ich dann ja zu nichts anderem mehr kommen. So ein Forum ist ja eine schöne Sache, aber es frisst eben auch Zeit. Und das nicht zu knapp…

    Aus der Geschichtsschreibung ist bekannt, dass das Gaswerk am Holzplatz 1891 nach 2 jähriger Bauzeit als Zentralgaswerk in Halle in Betrieb ging. Dafür musste zuerst als Hochwasserschutz das Gelände um drei Meter aufgefüllt werden.
    Seitdem ist das Gelände niemals von der Saale überflutet worden.
    Das auf dem Foto von @micha06de erkennbare Wasser stellt Druckwasser dar, welches unter die Straße am Holzplatz in Höhe der im Vordergrund zu sehenden Solebohrung von der Stromsaale durchgedrückt wurde und den weiter hinten etwas höher liegenden Gasometer nicht erreichte.
    Da geplant ist, das Planetarium in das Obergeschoss des Gasometers einzubauen und auch die anderen für Veranstaltungen vorgesehenen Einbauten hoch liegen werden, dürfte der gewählte Standort zumindest für HQ 100 hochwassersicher sein.
    Lediglich für die auf der jetzigen Freifläche geplanten Parkplätze dürfte eine geringfügige Aufschüttung erforderlich werden.

    #150001

    Vielleicht sollte mal jemand nachfragen, wie die Förderbedingungen wirklich sind. Wahrscheinlich ist das wieder genau so ein Schwindel wie der Fall 188. Merke: wer einmal lügt, dem glaubt man nicht …

    Welcher Partei wird im Moment schon noch geglaubt?
    Da wählt man doch lieber einen Unabhängigen! 😉

    #150002

    @ftbneu schrieb:”Wie ist eigentlich die Hochwassergefahr am Holzplatz?”.
    Und bis Oberkante Gasometer wird es nur bei Sintflut steigen.

    Dann hoffen wir, das der OB nicht hinschmeißt!

    #150003

    Wolli, ich habe hier vor längerer Zeit schon mal geschrieben, dass die Fördermittelpolitik generell auf den Prüfstand gehört (EU, Bund Land).

    Wie soll man sonst eien Vorzeigeunternehmer wie Klaas Hübner aus dem Hut zaubern? 🙂
    http://www.volksstimme.de/nachrichten/sachsen_anhalt/1416611_Geschenke-aus-dem-Finanzressort.html

    #150191

    Welcher Partei wird im Moment schon noch geglaubt?
    Da wählt man doch lieber einen Unabhängigen!

    parteilos ist nicht zwingend unabhängig…

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 60)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.