Bahnmuseum lädt zum Herbstfest, Verein bekommt neuen Lokschuppen

19. Oktober 2014 | Vermischtes | 1 Kommentar

Während am Hauptbahnhof in Halle (Saale) so gut wie kein Zug fuhr, herrschte im früheren Bahnbetriebswerk Bw Halle P an der Berliner Brücke emsiges Treiben. Im Bahnmuseum fand das traditionelle Herbstfest statt. Die Ehrenamtlichen des Vereins hatten ihre Loks herausgeputzt.

So rollt zum Beispiel die „89 1004“ auf die Drehscheibe. Die Dampflok, 1906 in Breslau erbaut, ist die älteste Lokomotive im halleschen Museum. Ebenfalls zu sehen ist die E44, die erste in großen Stückzahlen produzierte Deutsche Ellok. Auch die altbekannten DDR-Elloks, heute Baureihe 243, sind zu sehen. Gezeigt wird auch die Güterzuglokomotive „52 4900“, erbaut 1943 für Kriegstransporte. Aus dem Traditionsbahnbetriebswerk Staßfurt wist die „44 1486“ zu Gast in Halle. Doch das Highlight für Eisenbahnfans ist sicher die „03 1010“. Vom Eisenbahnmuseum Bayerischer Bahnhof in Leipzig kommt die „52 8154“.

Offiziell eröffnet wurde das Herbstfest von Halle Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und dem Konzernbevollmächtigten der DB für Sachsen-Anhalt, Alexander Kaczmarek. Ein kleines Geschenk gab es auch für das Bahnmuseum. Die Bedingungen verbessern sich, weil das Museum einen neuen Lokschuppen für seine Fahrzeuge erhält, in dem aktuell noch Loks repariert werden.

Am heutigen Sonntag ist noch einmal von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Den Besuchern stehen sämtliche Ausstellungsbereiche des Museums offen. Von den rund 20 historischen Fahrzeugen über die Dauerausstellung zur Geschichte des Standortes bis hin zur Modellbahnanlage. Die Lokomotiven werden auch einzeln auf der Drehscheibe am historischen Rundschuppen präsentiert. Die Gäste können außerdem an beiden Ausstellungsorten im Führerstand der Lokomotiven mitfahren. Für die kleinen Besucher dreht die Gartenbahn ihre Runden. Im DB Museum bieten zudem zahlreiche Händler Eisenbahnliteratur, Modellbahnzubehör sowie Eisenbahnutensilien an und sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. Im Lokschuppen 1 der DB Schenker Rail (Berliner Straße 16) können Besucher außerdem dampf- und dieselbetriebene Gastfahrzeuge besichtigen.

Ein weiterer Höhepunkt ist der Pendelverkehr mit der historischen Straßenbahn der Halleschen Straßenbahnfreunde, der die Besucher der Veranstaltung auf der Linie Hauptbahnhof – Steintorbrücke – Berliner Brücke und retour zum Fest bringt.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben