Ausstellung im Saline-Museum: SED – wenn du nicht gehst, dann gehen wir

6. August 2014 | Vermischtes | Keine Kommentare

Vom 9. September bis 19. Oktober ist im Salinemuseum in Halle (Saale) die Wanderausstellung „SED – wenn du nicht gehst, dann gehen wir!“ zu sehen.
Ausstellung SED - wenn du nicht gehst_2

Anlässlich der historischen Ereignisse vor 25 Jahren präsentieren die Bundesstiftung Aufarbeitung, die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, die Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen und die Stiftung Gedenkstätte Sachsen-Anhalt eine Wanderausstellung, die die Friedliche Revolution in der DDR und den Prozess zur Deutschen Einheit dokumentiert. Das Hauptaugenmerk gilt dabei den Protagonisten der Bürgerrechtsbewegung, deren massenwirksame Aktionen entscheidend zum Sturz des SED-Regimes, zur Durchlässigkeit der innerdeutschen Grenze und schließlich zur Vereinigung der beiden deutschen Staaten beitrugen.

Ausstellung SED - wenn du nicht gehst
Die Schwerpunkte liegen bei der Darstellung der Aktivitäten der oppositionellen Basisgruppen sowie der Ausreiseantragsteller im Frühjahr 1989, der im Sommer 1989 einsetzenden Fluchtwelle, der Formierung neuer Bürgerbewegungen und Parteien, landesweiten Demonstrationen und Kundgebungen im Herbst 1989, der Grenzöffnung, der programmatischen Neuausrichtung der Oppositionsgruppen, die Verschiebung der Machtverhältnisse bis zu den Wahlen im März 1990 und dem Prozess zur Wiederherstellung der staatlichen Einheit. Die Ereignisse werden den Besuchern anhand von zeitgenössischen Dokumenten, aufgezeichneten Erinnerungsinterviews mit damaligen Akteuren und Sequenzen aus zeitgenössischen TV-Beiträgen vermittelt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben