„Teatime“ im Händelhaus: Händel & Kollegen – oder Rivalen?

17. Oktober 2013 | Veranstaltungen | Keine Kommentare

„It’s Teatime!“ möchte man bei diesem Konzert ausrufen. Die englische Teekultur geht bereits ins 17. Jahrhundert zurück. Um 1700 gab es über 500 sogenannte Coffee Houses in England, in denen nicht zuletzt der Teekultur gefrönt wurde.

Auch das Händelhaus ist dabei


Zu einer musikalischen Zeremonie aus dieser Zeit lädt das noch junge Ensemble La Ninfea (ital. „Die Seerose“) am 19. Oktober um 18 Uhr in das Händel-Haus ein. Das Ensemble wurde schnell für seine temperamentvollen Interpretationen, seine musikantische Spielfreude und Spontaneität bekannt. Gleich wo sich das Ensemble hören ließ, sofort überzeugte es sein Publikum. Für das Debüt in Halle spielen die Musiker Werke von Händel und seinen Zeitgenossen, die als Rivalen gegeneinander antraten, aber als Kollegen vielleicht auch den einen oder anderen Tee gemeinsam tranken.

Tickets sind für 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) an der Museumskasse des Händel-Hauses erhältlich. Die Konzertkarte berechtigt am Konzerttag gleichzeitig zum freien Eintritt in die Ausstellungen des Händel-Hauses.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben