Süßes oder Saures: Halle feiert Halloween

24. Oktober 2013 | Veranstaltungen | Keine Kommentare

Der Ursprung liegt in Irland, kommerzialisiert wurde es in den USA und nun wird auch in Halle (Saale) „Halloween“ gefeiert. Rund um den Reformationstag 2013 gibt es in der Saalestadt zahlreiche Veranstaltungen.

Bereits zum sechsten Mal feierte die Freiwillige Feuerwehr in Diemitz Halloween. Los geht es am 26. Oktober ab 12 Uhr. Mit Erbsensuppe aus der Feldküche, Gegrilltem, Pommes frites sowie kalten und warmen Getränke. Auch ein Süßwarenstand mit Waffeln und frisch gebrannten Mandeln wird aufgebaut. Ab 14.30 Uhr warten selbst gebackener Kuchen und frisch gebrühter Kaffee auf die Besucher. Ab 17 Uhr geht die Gruselshow dann richtig los. Im neuen Gruselkabinett wird unter dem Motto „In Teufels Küche“ bis 19 Uhr den Kindern und von 19.30 bis 21 Uhr allen anderen Hartgesottenen das Gruseln gelehrt. Auf der Bastelstraße können die jungen Geister mit Unterstützung des Kindergartens Diemitz viele schöne und erschreckende Sachen basteln. Am Lagerfeuer wird geplauscht, Knüppelkuchen gebacken und dieser natürlich auch vernascht. An der neuen Fotoecke können sich die Monster, Hexen und Geister fotografieren lassen und auch am Kostümwettbewerb teilnehmen. Das Foto können sie natürlich sofort mitnehmen. Gegen 19 Uhr werden dann die besten Halloween-Kostüme prämiert. Sowohl die siegreichen Kinder- als auch Erwachsenenverkleidungen können sich auf attraktive Preise, wie Kinofreikarten, hochwertige Brettspiele oder eine Bowlingparty, freuen.

Am 30. Oktober wird in die Geiststraße zum traditionellen “GeistERstraßenfest” eingeladen- Von 16 bis 19 Uhr gibt es ein buntes Programm für Groß und Klein.

„Der Berg spukt“ heißt es im Bergzoo am 30. Oktober von 17 bis 22 Uhr. Dann wird sich der Reilsberg wieder in einem ganz anderem Licht präsentieren – dem von hunderten von Kürbisköpfen, von gruselig über skurril bis lustig. Durch eine aufwendige Dekoration mit Lichtern und allerlei Gruseligem werden die Besucher in eine magische Welt entführt. Über 30 Akteure und Performance Künstler schlüpfen dazu in Kostüme mit aufwendiger Maskenbildnerei von gespenstig über schaurig bis lustig und machen das Spektakel damit zu einem der größten seiner Art in Mitteldeutschland. Im Raubtierhaus warten die Künstler der Lichtcrew darauf die Gäste mittels Lichtmalerei in Szene zu setzen. Spezielle Fütterungen vor allem der Raubtiere sind passend zum Thema in Szene gesetzt und an vielen Ecken warten „Trick or Treat“ Stationen an denen sich die Besucher mit Mutproben, Liedern, Gedichten oder anderen Kunststückchen Leckereien „verdienen“ können. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Glühwein, Kakao, Crêpes und Heißes vom Grill lassen keine Kälte aufkommen. Und um das Ferienbudget der Eltern zu schonen, erhalten alle Kinder im Halloweenkostüm freien Eintritt. Das um einen Tag vorgezogene Spektakel soll übrigens den vielen Halloweenfreunden die Möglichkeit geben am eigentlichen Halloween- und Reformationstag mal richtig auszuschlafen zu können.

Das „the light cinema“ in Halle-Neustadt lädt am 31. Oktober 2013 zur Halloween-Party im Foyer mit Gruselfilmen für Jung und Alt ein.

Gruselig wird es auch im Cinemaxx. Dort werden die ersten zwei Folgen der vierten Staffel „The Walking Dead“ gezeigt. Einmalig am 31. Oktober haben Fans der Serie und die, die es werden wollen, so die Gelegenheit, die erfolgreichste Pay-TV-Serie aller Zeiten auf der großen Kinoleinwand zu erleben. Seit 2010 begeistert die Serie „The Walking Dead“ ein Millionenpublikum und wurde mit zahlreichen Preisen – u.a. mit zwei Primetime Emmys – ausgezeichnet. Basierend auf Robert Kirkmans Comic-Reihe, etablierten die Macher von „The Walking Dead“ ein völlig neues Genre.

Kinder von acht bis zwölf Jahren können von Mittwoch, 30. Oktober ab 14 Uhr, zu Donnerstag, 31. Oktober bis 12 Uhr, auf Geisterjagd im Spaßbad Maya mare gehen und gruselige Geheimnisse lüften. Es werden Kürbisse geschnitzt, Geistermasken gebastelt und gruselige Halloweengeschichten am Lagerfeuer erzählt. Zudem geht das Team des Maya mare mit den Kindern auf eine schaurige Nachtwanderung und auf die Suche nach dem Badegespenst. Mitzubringen sind Schlafsack, Isomatte, Turnschuhe, Badesachen, Taschenlampe, warme Sachen und Kostüme. Anmeldungen sind mindestens eine Woche vorher notwendig und werden ab sofort an der Rezeption oder telefonisch unter (0345) 77 42 100 angenommen.

Während des Familiensonntages am 3. November, der unter dem Motto „Schaurige Gespensterjagd im Badeparadies“ steht, geschehen im Maya mare unheimliche Dinge: Dunkle Schatten huschen vom Lazy River zum Wellenbecken, seltsame Geräusche erklingen aus dem Rutschenturm und ein schauriges Leuchten umgibt den Außenbereich. Die Besucher erwartet von 12 Uhr bis 18 Uhr viele schaurige schöne Spiele, gruselige Bastelaktionen, Mutproben und vieles mehr.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben